Den Kühlschrank richtig einräumen – so geht’s

Fleisch und Käse oben hin, das Gemüse und die frischen Eier unten – oder vielleicht doch umgekehrt? Bei richtiger Reihenfolge bleiben Lebensmittel bedeutend länger frisch und genießbar.

Im Kühlschrank herrscht nicht überall die gleiche Temperatur. Der Grund dafür: Die Luft im Inneren des Kühlgerätes zirkuliert ständig – kalte Luft fällt nach unten, warme Luft steigt nach oben. Das führt dazu, dass die Temperatur auf der unteren Ablage bei etwa 2-3 Grad Celsius liegt, während im oberen Fach bis zu 8 Grad Celsius gemessen werden. Noch wärmer kann es in den Türfächern mit bis zu 10 Grad Celsius werden.

Was gehört wohin?

Jedes Lebensmittel hat seinen idealen Standort im Kühlschrank.

Ganz oben: Eingelegtes, Marmeladen, Saucen und Hartkäse

Mittig: Milchprodukte aller Art, also Milch, Weichkäse, Topfen, Molke, Pudding, Joghurt usw.

Ganz unten (über dem Gemüsefach): Fisch, Fleisch, Wurst und Geflügel.

Gemüsefach: Gemüse und Obst

Nicht alle Obst- und Gemüsesorten sind im Kühlschrank ideal aufgehoben. Süd- und Zitrusfrüchte gehören – mit ein paar wenigen Ausnahmen – ebenso wenig in den Kühler wie Gurken, Kartoffel, Knoblauch, Melanzani, Tomaten, Zucchini oder Zwiebel.

Fächer der Kühlschranktür: Eier, Butter, Produkte, die man ansonsten im obersten Kühlschrankfach lagern würde.

Unser Energiespar-Tipps

Stellt man den Kühlschrank um 2 Grad wärmer, spart man durchschnittlich bis zu 12% Energiekosten.

Veröffentlicht am 10.04.2019

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.