Carsharing - Nutzen statt besitzen

Carsharing bedeutet ein Auto benutzen zu können, ohne selbst eines zu besitzen und ist eine Alternative zum Besitz eines eigenen PKW.

Private Kraftfahrzeuge stehen im Durchschnitt 23 Stunden pro Tag ungenutzt - Großteils im öffentlichen Raum.

Im Sinne einer effizienteren Nutzung von Fahrzeugen und damit auch von Stellflächen haben sich in den letzten Jahren in Österreich mehrere Initiativen etabliert, die Carsharing entweder gewerblich oder in privat organisierter Form ermöglichen.

Die Vorteile von Carsharing:

  • Carsharing ist billiger als Autobesitz, solange die jährlich gefahrenen Distanzen nicht allzu weit sind.
  • Fixkosten entfallen weitgehend
  • Durch Carsharing sind AutobenutzerInnen nicht an einen bestimmten Fahrzeugtyp gebunden und können je nach Situation aus einem breiten Angebot auswählen.
  • Zumeist stehen relativ neue, moderne und sichere Fahrzeuge zur Verfügung.
  • Die BenutzerInnen brauchen sich nicht um Wartung und Pflege der Fahrzeuge kümmern.
  • Positive Ökobilanz: CarSharing ist nachhaltig, da jede Fahrt im Voraus bewusst geplant und reserviert werden muss.
  • Carsharing reduziert die Abhängigkeit vom Auto und erhöht die Nutzung von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln. Verkehrsmittel können optimal kombiniert werden.

Gewerbliche Carsharing Angebote

Private Carsharing Angebote

Neben dem kommerziellen Carsharing, kann privates Carsharing auch in Form von Miteigentum und Automitbenutzung organisiert werden. Inzwischen gibt es mehrere Initiativen, die Anbieter und Nutzer vermitteln.

Veröffentlicht am 20.01.2021