Die Vorteile von Holz auf einen Blick

Holz ist kostengünstig, versorgungssicher und CO2-neutral. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl liegt aktuell bei bis zu 60%, im Vergleich zu Erdgas ist Holz um bis zu 40% günstiger.

Holz ist versorgungssicher

Die Kapazität der heimischen Pelletproduzenten (rund 30 Standorte in ganz Österreich) beträgt rund das Doppelte des Inlandsverbrauchs. Holzkessel leisten einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Mit einer Holzheizung kann ein Haushalt bis zu 10 Tonnen CO2 einsparen - mehr als mit jeder anderen Maßnahme.

Holz verbrennt CO2-neutral

Das heißt, es gibt nur das CO2 ab, das während des Wachstums aufgenommen worden ist. Somit wirkt Holz dem Treibhauseffekt entgegen und leistet einen wertvollen Beitrag zur Schonung der Umwelt. Was man von Heizöl nicht gerade behaupten kann. Emittiert doch 1 Liter Heizöl ca. 2,9 kg klimaschädigendes CO2. Beim Ersatz alter Heizanlagen kommt es zu einer wesentlichen Reduktion aller umweltschädlichen Emissionen. Die Feinstaubemissionen einer modernen Holzheizung beträgt nur einen Bruchteil der Emissionen eines alten Brennstoffkessels.

Veröffentlicht am 20.09.2018