Neubau - behaglich, gesund und energiebewusst

Schon heute an morgen denken: Nachhaltiges Bauen schafft Behaglichkeit und Wertbeständigkeit. Eine Investition, die sich langfristig auszahlt.

Der Bau eines Hauses ist für die meisten Menschen die größte Investition in ihrem Leben, die daher gut überdacht sein will. klimaaktiv hilft, die Qualität verschiedener Angebote zu bewerten.

Nach den Überlegungen, welche Wünsche man an das eigene Haus hat, geht es an die Umsetzung. Und da wird es in der Regel schwierig: Sollen die Fenster eine Zwei- oder Dreifachverglasung aufweisen? Pelletsheizung oder Wärmepumpe? Brauchen wir überhaupt noch eine Heizung? Passivhaus- oder Niedrigenergiehaus? Und wie dick sollen die Wände sein?

Welches Angebot auswählen

Die Qualität verschiedener Angebote von Bauträgern, Architekten oder Immobilienverkäufern zu bewerten und zu vergleichen ist oft schwierig, denn der Markt ist überschwemmt mit Angeboten für das „beste“ Haus.

Das unabhängige klimaaktiv Qualitätszeichen für Gebäude, entwickelt im Auftrag des Klimaschutzministeriums, beschreibt, was bei einem Gebäude wichtig ist, wenn es klimafreundlich, energiesparend, behaglich und möglichst gut gebaut sein soll.

Gebäude in klimaaktiv Qualität bringen viele Vorteile:


Klimafit durch niedrigen Energieverbrauch und umweltfreundliche Heizung: Der Heizwärmebedarf von klimaaktiv Gebäuden liegt zumindest ein Drittel unter den geltenden Grenzwerten der Bauordnung, bei Gebäuden der Qualität klimaaktiv Gold macht die Einsparung sogar drei Viertel aus. Die CO2-Emissionen im klimaaktiv Gebäude sind minimal.
 

Mehr Behaglichkeit: Ob im Sommer oder im Winter – im klimaaktiv Gebäude wird schon wegen der hochwertigen Dämmung ein hohes Maß an Behaglichkeit erreicht. Alle klimaaktiv Gebäude verfügen entweder über Frischluftanlagen oder Komfortlüftungen mit Wärmerückgewinnung oder automatisierte natürliche Belüftung (inkl. Nachtkühlung).
 

Raumluftqualität und Gesundheit: Bauen in klimaaktiv Qualität sorgt im Zusammenspiel von schadstoffarmen Baustoffen und kluger Belüftung für die Erfüllung höchster Ansprüche bei der Raumluftqualität.
 

Ausführung und Wirtschaftlichkeit: Wichtige Aspekte der Planung und Ausführung, wie etwa Barrierefreiheit, Wärmebrückenminimierung und Luftdichtheit, werden besonders berücksichtigt. Dadurch wird die Basis für langfristige Wirtschaftlichkeit gelegt. klimaaktiv spart Energiekosten und wird in verschiedenen Fördersystemen mit höheren Förderungen belohnt.

Planung


Im klimaaktiv Kriterienkatalog wird exakt beschrieben, wie energetisch und baustofflich hochwertige Häuser aussehen sollen; das hilft ArchitektInnen und BaumeisterInnen bei der Planung. Ein Punktesystem gibt Orientierung, wieviel Kriterien berücksichtigt wurden. Je mehr Maßnahmen und Vorgaben umgesetzt werden, desto mehr Punkte können erreicht werden, das gibt dann klimaaktiv Bronze, Silber oder Gold. In jedem Fall liegt sein Standard über dem, der per Bauordnung vorgeschrieben ist. Es handelt sich um eine Art Gütesiegel, auf das Sie auch achten können, wenn Sie ein Haus suchen.

Tipp: Bereits bei der Planung von Neubauten oder Sanierungen sollte darauf geachtet werden, dass die klimaaktiv Gebäudestandards berücksichtigt werden. Dieser vorausschauende Schritt garantiert eine nachhaltige und umweltfreundliche Bauweise von Anfang an und erleichtert eine zukünftige Gebäudedeklaration. Zahlreiche Fertighaushersteller und Bauträger sind klimaaktiv Partner und bieten Häuser in klimaaktiv Qualität an, mehr als 2.500 Bauprofis haben entsprechende Weiterbildungen absolviert.

Förderungen

Bevor Sie mit dem Bauen beginnen, sollten Sie checken, welche Förderungen von Bund, Land und/oder Gemeinde gerade angeboten werden. Denn diese Anträge müssen oftmals vor Baubeginn eingereicht werden.

Ich interessiere mich für ein klimaaktiv Gebäude, was muss ich tun?

Sprechen Sie Ihren Architekten oder Bauträger darauf an, ob ihre Gebäude in klimaaktiv Qualität geplant und umgesetzt werden. Falls Sie direkt Informationen zum Gebäudestandard brauchen, stehen Ihnen unsere klimaaktiv Bauen Partner in jedem Bundesland zur Verfügung.

Veröffentlicht am 30.06.2020

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.