Unterstützung bei der langfristigen Energiekostensenkung

Für langfristige Energiekostensenkungen ist es notwendig, den Energieverbrauch regelmäßig zu kontrollieren und zu überprüfen, ob der Zielverbrauch erreicht wurde.

Falls dies nicht der Fall ist, sollen die energierelevanten Prozesse (Heizen, Warmwasserbereiten, Kühlen, Kochen etc.) systematisch weiter optimiert werden. Dies geschieht, indem Verbesserungsmaßnahmen in einzelnen Bereichen wieder geplant und umgesetzt werden. Danach beginnt der Kreislauf von neuem und der Verbrauch wird wieder kontrolliert. Diesen Kreislauf nennt man den PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act – Planen-Umsetzen-Überprüfen-Reagieren).

Die Norm „ISO 50001 Energiemanagementsysteme“ zeigt die Anforderungen auf, bietet Anleitungen zur Anwendung und unterstützt so bei der Umsetzung eines solchen PDCA-Kreislaufes.

Im Rahmen eines externen Audits haben Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen nach der ISO 50001 zertifizieren zu lassen und dann auch werbewirksam als Zeichen Ihres Engagements einzusetzen. Diese Norm lässt sich mit anderen Managementsystemen aus dem Bereich Qualitäts- und Umweltmanagement (EN ISO 9001, 14001, EMAS) verbinden.

Auch wenn das Unternehmen nicht zertifiziert werden soll, hilft die Norm beim Aufbau eines Systems zur systematischen Energieverbrauchsreduktion.

Veröffentlicht am 14.05.2019