Skipnavigation

 
 

Radgipfel 2015 - Kärnten

Der 8. Österreichische Radgipfel fand in Kooperation mit klimaaktiv mobil / BMLFUW unter dem Motto „Gesundheit und Familie“ vom 28. bis 29. Mai 2015 in Klagenfurt statt.

Nationale und internationale ReferentInnen gaben wesentliche Impulse für die österreichische Radverkehrspolitik. Präsentiert wurden auch neue Strategien zum Radverkehr: Der neue Masterplan Radfahren 2015-2025 des BMLFUW sowie die Radverkehrsstrategie des Landes Kärnten.

 

Im Rahmen der Veranstaltung fand auch eine feierliche Auszeichnung von klimaaktiv mobil Projektpartnern sowie die offizielle Präsentation der "Radkompetenz Österreich" durch Bundesminister Rupprechter statt.

 

Im folgenden Artikel können Sie sich einen Überblick über die vorgetragenen Themen verschaffen und die Folien zum Nachlesen herunterladen. Zum klimaaktiv mobil Rad-Newsletter können Sie sich hier anmelden.

 

 

Impulsvortrag 1

Mehr Bewegung und Motivation durch Radfahren
Mag. Toni Klein, Gesundheits- und Fitnessexperte

 

Impulsvortrag 2

Freiburg – Der Weg zur Radfahrstadt
DI Frank Uekerman, Stadt Freiburg:

 

Impulvortrag 1 Tag 2

 

Radverkehrsstrategie Land Kärnten

DI Volker Bidmon, Land Kärnten


Diverse Radprojekte aus Kärnten
Dr. Štefan Merkac: Energiemasterplan Kärnten
Mag. Jan Lüke: Leitfaden Radabstellanlagen Kärnten
Ronald Messics: Radlobby Kärnten
Mag. Marisa Buchacher: Kulturradpfade

 

Session 1: „Gemeinde I“

  • Cycling as a part of city’s DNA – Prof. Janez Koželj, Vize-Bürgermeister Ljubljana (SLO) und Blaz Lokar, ZaMestoPoDveh (SLO)
  • Grundlagen der Radnetzplanung – Ao. Univ. Prof. Günter Emberger, TU Wien
  • Betriebliche Erhaltung von Radanlagen – Erfahrungen aus Vorarlberg – MMag. Katharina Schwendinger, Land Vorarlberg
  • Umsetzung des „Fahrradpaketes 2013“ – Fahrradstraßen, Begegnungszonen und Radwege ohne Benützungspflicht in Österreich – Julia Zientek, FGM-AMOR

Session 2: „Sicher Radfahren“

  • RVS Radverkehr – getrennte oder gemischte Linienführung! – DI Klaus Robatsch, KfV – Kuratorium für Verkehrssicherheit
  • Mehr Sicherheit für den Wiener Radverkehr am Beispiel Infokampagne Radfahr-Fibel und Neugestaltung Mariahilfer Straße – Ing. Thomas Berger, Gemeinde Wien
  • Verkehrssicherheitsaspekte von E-Fahrrädern unter besonderer Berücksichtigung des Fahrverhaltens (Fahrdynamik) – DI Peter Saleh, AIT – Austrian Institute of Technology GmbH
  • Radverkehrssicherheit in Kärnten – Mag. Peter Zenkl, Land Kärnten und Johann Zwetti, Stadtpolizeikommando Klagenfurt

Session 3: „Gesundheit“ (World-Café)

  • Wie motivieren sich Radfahrer/innen täglich? – Ao. Univ. Prof. Sylvia Titze, Universität Graz
  • Gesundheitsfördernde Bewegung vs. bewegungsorientierte
  • Gesundheitsförderung – Anna Krappinger, MA, Fonds Gesundes Österreich
  • Autofahren ist heilbar. – Dr. Arno Brandhuber, Arzt und VCÖ-Preisträger, Klagenfurt
  • Der volkswirtschaftliche Wert der Gesundheitseffekte durch Radfahren,
  • HEAT-Kalkulator – Christian Schweizer, WHO

Session 4: „Strategien und Visionen“

  • Österreichischer Masterplan Radfahren 2015–2025 – DI Robert Thaler, BMLFUW
  • Wohin radelt Salzburg? – Radverkehrsstrategie Land Salzburg –Landesrat Hans Mayr, Salzburger Landesregierung
  • Czech cycling strategy – Jaroslav Martinek, Association of Cities for Cyclists (CZ)
  • Radkompetenz Österreich – die neue Plattform der Expert/innen – Mag. Alec Hager, Radlobby Österreich

Session 5: „Tourismus und Sport“

  • Der Drauradweg – ein Beispiel für nachhaltige Entwicklung im Radtourismus – Mag. Roland Oberdorfer, Kärnten Werbung
  • Spirit of Flow – Was löst Glücksgefühle beim Mountainbiken aus? – Diddie Schneider (DE), Diddie Schneider Sportevent & Design
  • Wie wird man Radhotel? – Peter Schwarzenbacher, Bikehotel Arlbergerhof, Weissensee
  • Bikepark Leogang – Generierung einer neuen Zielgruppe im Sommer – jung/sportlich/trendig – Kornel Grundner, Leoganger Bergbahnen GmbH

Session 6: „Gemeinde II“ (World-Café)

  • Bemerkenswertes aus der Fahrradberatung – DI Helmut Koch, komobile Gmunden GmbH
  • Mobilitätsplan NaMoBu und Fahrradstrategie im Burggrafenamt – Dr. Franziska Mair und Dr. Martin Stifter, Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt, Südtirol (IT)
  • Beratung von kleinen und Kleinstgemeinden zum Radverkehr – Christian Hummer, Land Oberösterreich
  • wn.radelt – damit der Bauch Rad sagt. Erfahrungen aus einer Werbekampagne. – Mag. Hannes Höller, Radlobby Oberösterreich und Klimabündnis

Session 7: „Radverkehrsforschung“

 

  • Modulares Fördersystem für radinteressierte Migrant/innen – Dr. Astrid Segert, IHS – Insitut für höhere Studien
  • FahrSicherRad im Alter – Mag. Eliza Brunmayr, Radlobby Österreich
  • Zielgruppen-gerechte Fahrradrouten – vom Einfluss des Wetters und dem Wissen der Crowd – DI Markus Straub, AIT – Austrian Institute of Technology GmbH
  • BikeWave – Durch Crowdsourcing die Grüne Welle entdecken und mit ihr radeln – DI (FH) Robert Schönauer, mobimera Fairkehrstechnologien KG
  • Aktive Mobilität fördern durch Zielgruppenorientierung und -motivation – Dr. Alexandra Millonig, AIT – Austrian Institute of Technology GmbH

 

Session 8: „Modularer Verkehr"

  • Multimodal mit ÖBB und Fahrrad – Update zur Fahrradmitnahme im Zug und zu Abstellanlagen – Heiko Schwabe, ÖBB Personenverkehr AG und DI Thomas Pipp, ÖBB Immobilienmanagement GmbH
  • Rad und Öffentlicher Verkehr im Kontext der Gesamtverkehrsplanung – Dr. Albert Kreiner, Land Kärnten
  • Bikesharing als Beitrag zu einem multimodalen Verkehrssystem – ein internationaler Vergleich – Dr. Paul Pfaffenbichler, TU Wien
  • Einfach Radfahren. (Anstatt so etwas Einfaches kompliziert zu fördern... ) - Mag. Rudolf Sebastnik, SCHIG mbH
  • Regionale Produkte nachhaltig liefern – das Projekt ÖKO-LOG – Daniel Kofler, BikeCityGuide Apps GmbH

Veranstalter und Kooperationspartner: Land Kärnten mit Unterstützung von klimaaktiv mobil / BMLFUW in Kooperation mit der Stadt Klagenfurt, dem Österreichischen Städtebund und dem Österreichischen Gemeindebund.

 

 

 

 

 

 

Downloads

Zum Thema im WWW