klimaaktiv mobil Fahrschule werden

Österreichs Fahrschulen haben die Möglichkeit, sich für ihr besonderes Engagement für Klimaschutz als klimaaktiv mobil Fahrschule zertifizieren zu lassen.

In Kooperation mit dem Fachverband der Fahrschulen Österreichs wurde mit der klimaaktiv mobil Fahrschule für Pkw eine Auszeichnung geschaffen, die besonders engagierte Fahrschulen im Bereich Klimaschutz hervorhebt.

Fahrschulen die im Klimaschutz besonders aktiv sind und u.a. die spritsparende Fahrweise verstärkt in die Führerscheinausbildung integrieren, eine effiziente Fahrzeugflotte, auch mit alternativen Antrieben, betreiben und zur umweltschonenden An- und Abreise motivieren, können als klimaaktiv mobil Fahrschule ausgezeichnet und zertifiziert werden.

Ziel ist die nachhaltige Vermittlung und Umsetzung der spritsparenden Fahrweise im Wirkungsbereich der Fahrschule, um dadurch eine nachhaltige Reduktion der CO2-Emissionen bei der Nutzung von Pkw zu erreichen.

Um sich als klimaaktiv mobil Fahrschule zu qualifizieren, müssen bestimmte Kriterien in der aktuell gültigen Fassung (März 2022) erfüllt werden, die im folgenden Überblick auszugsweise dargestellt werden:

Kriterien zu Beschaffung, Betrieb, Wartung von Fahrzeugen für den Fahrschuleinsatz

  • Zumindest ein Pkw der Fahrschule ist ein Batterieelektrisches Fahrzeug (BEV) und jeder zukünftig für die B-Ausbildung eingesetzte Pkw mit Automatikgetriebe muss ein BEV sein
  • Die Fahrzeugflotte für die B-Ausbildung muss klimaschonend sein und im Durchschnitt niedrige spezifische CO2-Emissionen aufweisen.
  • In der Mopedausbildungen muss zumindest ein E-Moped eingesetzt werden 

Kriterien zu Fahrweise, Training, Schulung

  • Mindestens 2 Fahrlehrer:innen sind zertifizierte klimaaktiv mobil Spritspar-Trainer:innen (bei 5 – 9 Fahrlehrer:innen (Vollzeit-Äquivalente) mind. 3, bei mehr als 9 (VZÄ) mind. 4 zertifizierte Trainer:innen).
  • Mindestens 2 Fahrlehrer:innen sind zertifizierte klimaaktiv mobil „Fahrlehrer:innen Elektromobilität.
  • Alle Fahrlehrer:innen und Fahrschullehrer:innen, welche die Klasse B unterrichten, haben ein internes oder externes Spritspar-Training (Tagesseminar) absolviert.

Beitrag als Unternehmen zur Erreichung der Klimaneutralität im Jahr 2040

Das Fahrschul-Unternehmen leistet einen Beitrag zur Erreichung der Klimaneutralität  durch Berücksichtigung bzw. Umsetzung von Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauches in folgenden Bereichen: Umsetzung eines Mobilitätskonzeptes, Optimierung der Gebäudehülle, Umstellung des Heizungssystems auf Erneuerbare Energieträger, Beschaffung und Nutzung besonders energiesparender Geräte und Anlagen und Energiebuchhaltung bzw. Monitoring des Energie- bzw. Treibstoffverbrauches 
Das Fahrschul-Unternehmen nimmt die Informationsangebote und Services von klimaaktiv und klimaaktiv mobil in Anspruch und berücksichtigt die Empfehlungen nach Maßgabe und Möglichkeiten.

Vorteile für klimaaktiv mobil Fahrschulen

Zertifizierte klimaaktiv mobil Fahrschulen werden durch das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie ausgezeichnet, erhalten eine Urkunde und können das klimaaktiv mobil Fahrschule Logo zur Öffentlichkeitsarbeit verwenden. Weiters erhalten die teilnehmenden Fahrschulen regelmäßig aktuelle Ausbildungsunterlagen zu den Themen Klimaschutz und Verkehr, Elektromobilität, uvm.

 

Alle Details zu den Kriterien und zur Vorgangsweise der (Re-)Zertifizierung finden Sie in den aktuellen Version der Kriterien als Download.

Veröffentlicht am 29.03.2022

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.