Die wichtigsten Tipps zum erfolgreichen EcoDriving bei Fahrzeugen mit E-Antrieb!

Mit einer effizienten Fahrweise kann der Energieverbrauch von E-Autos deutlich gesenkt und die Reichweite erhöht werden. Lesen Sie mehr zu den wichtigsten EcoDriving-Tipps.
 

Elektromotoren arbeiten wesentlich effizienter und leiser als Benzin- oder
Dieselmotoren und sind im Betrieb emissionsfrei. Wird der benötigte Strom
aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen, ist eine sehr emissionsarme
Mobilität möglich.

Wichtiges beim Energiesparen mit Elektroautos

Die Fahrweise beeinflusst bei E-Autos den Energieverbrauch und damit die erzielbare
Reichweite noch stärker als bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren!

Fahrmodus wählen – mit der Wahl des Eco-Fahrmodus werden Energieverbrauch und Reichweite optimiert. 

„Vollgas“-Stellung vermeiden – starkes Beschleunigen und „Vollgas“-
Fahren erhöhen den Stromverbrauch! Motto: weniger „Gas“ =
weniger Energieverbrauch! 

Rekuperation richtig nutzen – bei Hybrid- und E-Fahrzeugen können durch die Rekuperation bis zu 40 % der Bremsenergie zurückgewonnen werden – ein rollendes Fahrzeug vergeudet jedoch keinen Schwung! Deshalb: rekuperieren nur auf Gefällestrecken oder wenn Schwung abgebaut werden soll! Eine zu hoch eingestellte Rekuperationsstufe führt zu unnötigem Schwungverlust und vernichtet Energie! Rekuperieren ist bei vollständig geladenem Akku nicht möglich. Daher bei bevorstehenden längeren Bergabfahrten den Akku nicht auf 100 % laden. 

Heizung und Klimaanlage – die Klimatisierung des Innenraums soll möglichst vor Fahrtantritt bei angestecktem Ladekabel erfolgen. Während der Fahrt ist es effizienter, die Sitz- und Lenkradheizung zu verwenden, als den gesamten Innenraum aufzuheizen! 

Veröffentlicht am 09.09.2022, BMK-Partner