Universitätslehrgang Nachhaltiges Bauen

Der postgraduale Lehrgang besteht seit 4 Jahren und ist eine Kooperation der Technischen Universitäten Wien (CEC) und Graz (IMBT).

Ziel dieses Universitätslehrganges ist es, ein Bewusstsein für ganzheitliche, lebenszyklusorientierte Betrachtungen von Bauaktivitäten im Hinblick auf das 3-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit zu schaffen.  AbsolventInnen sind in der Lage, in der Projektentwicklung, bei der Planung und Ausführung sowie beim Betrieb und der Beseitigung von Bauwerken die Grundsätze nachhaltigen Wirtschaftens in ökologischer, ökonomischer und soziokultureller Hinsicht realisieren zu können.

Das Continuing Education Center der TU Wien ist klimaaktiv Partner. Die AbsolventInnen des Lehrgangs „Nachhaltiges Bauen“ erhalten gleichzeitig eine klimaaktiv Qualifizierung. Das bedeutet, sie dürfen als klimaaktiv Kompetenzpartner auftreten, sofern sie über eine einschlägige gewerbliche oder staatliche Befugnis verfügen.

Der Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“ ist berufsbegleitend organisiert und wird als 4-semestriges Masterprogramm (Master of Engineering) und als 2-semestriger Zertifikatslehrgang angeboten.

Für vollständige Bewerbungen, die bis 30. Juni 2016 eintreffen, gibt es 10% Frühbucherbonus auf den regulären Lehrgangsbeitrag

Inhalte und Schwerpunkte:

1. und 2. Semester (Zertifikat und Master):

  • Einführung & Veränderung des Umfelds
  • Ökologische Nachhaltigkeit
  • Ökonomische Nachhaltigkeit
  • Soziale Nachhaltigkeit
  • Gebäude und Energie
  • Projektentwicklung und Planung
  • Wartung, Instandhaltung und Sanierung
  • Gebäudezertifizierung

3. und 4. Semester (nur Master):

  • Wirtschaftliche Faktoren und Facility Management
  • Raumordnung und Raumplanung
  • Integrale Planung
  • Verfassen einer Masterthese

Der Universitätslehrgang beinhaltet auch die Ausbildung zum/zur ÖGNI-Auditor/in, die Prüfung erfolgt im Anschluss an den Lehrgang durch die ÖGNI.

Ausführliche Informationen zum Lehrgang:

TU Wien

TU Graz

Veröffentlicht am 17.04.2018