Die Stufen der Gebäudedeklaration

Um die Qualität eines Gebäudes von der ersten Planung bis hin zur Nutzung zu sichern, bietet klimaaktiv drei Stufen der Gebäudebewertung an. Damit können die Qualitätsanforderungen des klimaaktiv Gebäudestandards für jede Immobilie übersetzt und in jeder Phase – von der Zielformulierung bis hin zur Nutzungsphase -  berücksichtigt und nachgewiesen werden.

Folgende Stufen der klimaaktiv Gebäudedeklaration stehen zur Verfügung:

  1. Deklaration in der Planung (Urkunde GOLD, SILBER, BRONZE)
  2. Deklaration in der Fertigstellung (Urkunde und Plakette GOLD, SILBER, BRONZE)
  3. Deklaration in der Nutzung (Urkunde und Plakette)

1. Deklaration in der Planung

Die Planungsdeklaration können Sie bereits in einer sehr frühen Phase der Entwurfsplanung durchführen. Sie ermöglicht Ihnen eine qualitative Beurteilung des Entwurfs mit detaillierter Betrachtung der einzelnen Bauteile und Gewerke bin hin zu Verbesserungsvorschlägen und Variantenbetrachtungen. Mit der klimaaktiv Planungsdeklaration stellen Sie sicher, dass das Gebäude auch in der Ausführung den klimaaktiv Anforderungen und Qualitäten entspricht. Neben einem Planungsenergieausweis und den Angaben zu den klimaaktiv Kriterien sind einzelnen Kriterien wie z.B. die Qualität und Durchführung einer Raumluftmessung in Form von Absichtserklärungen nachzuweisen. Nach Abschluss und Plausibilitätsprüfung erhalten Sie die klimaaktiv Urkunde als Bestätigung.

2. Deklaration in der Fertigstellung

Im Rahmen der Fertigstellungsdeklaration werden alle Angaben zu den Kriterien und die entsprechenden Nachweise und Messprotokolle zum Gebäude in der Online Plattform hochgeladen. Diese Bewertungsstufe können Sie auch unabhängig von der Planungsdeklaration durchführen. Nach Abschluss und der Plausibilitätsprüfung durch das klimaaktiv Team erhalten Sie die klimaaktiv Urkunde sowie die klimaaktiv Plakette für Ihr Gebäude.

3. Deklaration in der Nutzung

In dieser Deklarationsstufe wird die energetische Qualität des Gebäudes nicht mehr anhand seines berechneten Energiebedarfs, sondern anhand seines realen Energieverbrauchs bewertet. Die Bewertung der Gebäude erfolgt anhand ihrer tatsächlichen energietechnischen Performance. Darüber hinaus bietet der systematische Vergleich des Bedarfs mit dem Verbrauch die Chance, etwaige Mehrverbräuche rasch zu erkennen, Ursachen zu analysieren und zu beseitigen. Voraussetzung für die Deklaration in der Nutzung ist, dass das Gebäude bereits klimaaktiv in der Fertigstellung deklariert ist.

Die einzelnen Stufen der Gebäudebewertung machen Sie Online in der Deklarationsplattform.

Veröffentlicht am 25.10.2020