Energiespar-Checkliste für Gemeinden

Die gegenwärtigen Krisen verdeutlichen uns: Energie ist ein kostbares Gut, mit dem wir alle sorgsam umgehen müssen. Für Städte und Gemeinden geht es dabei vor allem um die Bewältigung der steigenden Kosten. Gleichzeitig darf auch die Versorgungssicherheit nicht außer Acht gelassen werden.

Gerade im Bereich der Versorgungssicherheit können einzelne Gemeinde allein oft nur wenig ausrichten. Wenn sich jedoch alle 2.093 österreichischen Städte und Gemeinden zum sorgsamen Umgang mit Energie bekennen, sind enorme Einsparpotentiale möglich.

Die Energie- & Umweltagentur des Landes Niederösterreich (eNu), eine Partnerin im klimaaktiv Programm Erneuerbare Wärme und gleichzeitig koordinierende Stelle des e5 Landesprogramms für energieeffiziente Gemeinden in Niederösterreich, hat eine Energiespar-Checkliste für Gemeinden erarbeitet.

Die Checkliste beinhaltet Energiespartipps und Handlungsanleitungen zu kurz- und mittelfristigen Maßnahmen in Bereichen, in denen Gemeinden über direkte oder indirekte  Handlungsmöglichkeiten verfügen:

  • Strom
  • Wärme
  • Warmwasser und
  • Mobilität

In der Checkliste finden Sie rasch und übersichtlich konkrete Ideen, wie Sie in Ihrer Gemeinde Energie und Kosten sparen können.
Generell sind Ihrem Ideenreichtum beim Energiesparen keine Grenzen gesetzt. Denken Sie nach, sprechen Sie mit anderen Personen und helfen Sie uns gut und (energie-)sicher durch die nächste kalte Jahreszeit zu kommen!

Helfen Sie uns, die Energiespar-Checkliste auszuweiten

Senden Sie uns Ihre individuellen Energiesparmaßnahmen per e-mail an gemeindeservice@enu.at. So können wir Ihre Ideen in die Checkliste aufnehmen und so anderen Gemeinden und Städten zugänglich machen.

Veröffentlicht am 11.08.2022

Kontakt

Energie- & Umweltagentur des Landes NÖ (eNu) NÖ Energie- und Umweltagentur GmbH
Grenzgasse 10
3100 St. Pölten
Webseite