Top Tipps rund ums betriebliche Energiesparen

Verschaffen Sie sich mit den Top Energiespartipps aus den Technologieschwerpunkten einen ersten Einblick in die Einsparmöglichkeiten.

Druckluft

Durch Leckagen in der Druckluftleitung gehen rund 50 % der produzierten Druckluft verloren. Regelmäßige Begehungen mit einem Ultraschall Lecksuchgerät helfen Kosten zu sparen. 

Mehr dazu finden Sie im Technologieschwerpunkt Druckluft

Pumpensysteme

Sie gehören zu den größten Stromverbrauchern in der Produktion. Denken Sie über einen Wechsel von der mechanischen Regelung zur Drehzahlregelung nach. Hier gibt es ein Einsparpotenzial von bis zu 30 %.

Mehr dazu finden Sie im Technologieschwerpunkt Pumpensysteme

Ventilatoren- und Lüftungssysteme

Hier gibt es oft ein Einsparpotenzial von mehr als 50 % und nicht nur das: Optimierte Lüftungsanlagen schaffen ein angenehmes Raumklima. Prüfen und reinigen Sie daher regelmäßig Bestandteile wie Leitungen oder Filter und optimieren Sie die Einschaltzeiten.

Mehr dazu finden Sie im Technologieschwerpunkt Ventilatoren- und Lüftungssysteme

Kältesysteme

Berechnen Sie eiskalt - Bereits durch einfache Maßnahmen wie zum Beispiel durch das Reduzieren der Kühllast oder das Optimieren des Betriebspunktes kann der Energiebedarf Ihrer Kältesysteme um bis zu 15 % reduziert werden. Durch technische Investitionen sogar um bis zu 40 %.

Mehr dazu finden Sie im Technologieschwerpunkt Kältesysteme

Dampfsysteme

Der Energiebedarf von Dampfsystemen macht rund 40 % des gesamten Brennstoffeinsatzes in der Industrie aus. Insbesondere die Branchen Papier, Holz, Chemie, Lebensmittel und Textil weisen zwischen 30 und 70 % des Gesamtenergieverbrauches in Form von Dampf auf. Erwägen Sie den Einbau eines Economizers, um Abgastemperatur und Abgasverluste um bis zu 7 % zu reduzieren.

Mehr dazu finden Sie im Technologieschwerpunkt Dampfsysteme

Abwärmenutzung

Bis zu 70 % der eingesetzten Wärme gehen über Abluft oder Abwasser verloren. Nutzen Sie diese Abwärme sinnvoll, zum Beispiel zur Beheizung von Betriebsgebäuden oder in Trocknungsprozessen.

Mehr dazu finden Sie im Technologieschwerpunkt Abwärmenutzung

Beleuchtung

Schalten Sie ab! Nach Angaben der Europäischen Kommission beträgt der Anteil der Beleuchtung am Strombedarf in der Industrie rund 9 %. Ein Kostenfaktor der oft unterschätzt wird. Basis für ein energieeffizientes Beleuchtungssystem bilden energieeffiziente Leuchten, Lampen und Vorschaltgeräte.

Mehr dazu finden Sie im Technologieschwerpunkt Beleuchtung

Technische Isolierung

Bei unzureichender Dämmung von betriebstechnischen Anlagen wie zum Beispiel Rohrleitungen gibt es hohe Energieverluste. Durch das Dämmen dieser Anlagen können diese Verluste bis zu 90 % der reduziert werden.

Mehr dazu finden Sie im Technologieschwerpunkt  Wärmeverteilung und Technische Isolierung

Optimierte Wärmeverteilung

Bei der Verteilung von Wärme und Kälte in der Industrie kann es zu sehr hohen Energieverlusten kommen. Das führt unter anderem zu höheren Betriebs- und Wartungskosten. Durch einen hydraulischen Abgleich beim Heizungssystem sparen Sie bis zu 20 % der Heizenergie ein. Auch moderne Regelventile führen zu Einsparungen.

Mehr dazu finden Sie im Technologieschwerpunkt Wärmeverteilung und Technische Isolierung

Energiemanagementsysteme

Durch ein Energiemanagementsystem können Sie die Energieeffizienz Ihres Unternehmens fortlaufend steigern und Energiekosten, Energieverbrauch sowie CO₂-Emissionen reduzieren.

Mehr dazu finden Sie unter Energiemanagement

Veröffentlicht am 21.07.2022