Gebäudereport 2018: Rund 23 % Zuwachs bei Neubauten und Sanierungen nach klimaaktiv Standard

Auch 2018 konnte der klimaaktiv Gebäudereport wieder einen signifikanten Anstieg an nachhaltigen Gebäuden verzeichnen. So wurden vergangenes Jahr insgesamt 128 Gebäude nach klimaaktiv Standard deklariert, davon 102 Wohngebäude und 26 Nicht-Wohngebäude. Das entspricht einem Zuwachs von rund 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

„Im Gebäudebereich steckt großes Potential für den Klimaschutz– und vor allem geht auch einiges weiter: rund 25.000 Österreicherinnen und Österreicher leben bereits in klimaaktiv Wohngebäuden. Damit gehört der klimaaktiv Gebäudestandard zu den erfolgreichsten europäischen Gütezeichen für nachhaltiges Bauen und Sanieren und ist gleichzeitig ein wichtiges Instrument unserer #mission2030“, freut sich Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus.

Bereits 750 Gebäude entsprechen klimaaktiv Standard

Seit Etablierung des klimaaktiv Gebäudestandards im Jahr 2005 wurden 750 Gebäude (Stand Anfang April 2019) nach dessen Qualitätskriterien geplant und errichtet. Mit insgesamt 523 deklarierten Projekten machen Wohnbauten – und dabei insbesondere Mehrfamilienhäuser – den größten Teil der Gebäude aus. Die Gebäude entsprechen allesamt höchsten ökologischen und nahhaltigen Maßstäben in den Kategorien Planung und Ausführung, Energie und Versorgung, Baustoffe und Konstruktion sowie Komfort und Raumluftqualität.

Wien, Tirol und Niederösterreich bundesweit an der Spitze

Im österreichischen Vergleich liegt Wien mit einer Bruttogeschossfläche 863.930 m² unangefochtenen an erster Stelle. Gemessen an der Anzahl der nach klimaaktiv Standards errichteten oder sanierten Gebäuden liegt allerdings Tirol mit 223 an der Spitze, gefolgt von Niederösterreich (163) und Wien (117).

Eines dieser vielen nachhaltigen Erfolgsprojekte steht heute im Bereich Bruckner Straße/
Hugo-Wolf-Straße/Viktor-Dankl-Straße in Innsbruck. Dort errichtete die NEUE HEIMAT TIROL im Rahmen einer Gebäudeaufstockung 32 neue Mietwohnungen. Zusätzlich wurden die Bestandsobjekte mit insgesamt 95 Wohnungen energetisch saniert. Weitere Video-Portraits  derartiger beispielgebende Projekte finden sich auch im klimaaktiv-Youtube-Kanal.

klimaaktiv Gebäude Gebäudestandard

Den klimaaktiv Gebäudestandard gibt es für Wohngebäude und verschiedene Dienstleistungsgebäudetypen jeweils für den Bereich Neubau und Sanierung. Alle Kriterienkataloge sind nach einem 1.000- Punkte-System aufgebaut, anhand dessen die Gebäude rasch bewertet und verglichen werden können, zudem ermöglicht die Bewertung anhand standardisierter Kriterien Messbarkeit und Transparenz. Die Bewertung der Gebäude nach dem klimaaktiv Kriterienkatalog erfolgt mit Bronze, Silber und Gold in drei Qualitätsstufen.

Zu den klimaaktiv-Kriterien

Veröffentlicht am 10.04.2018