Umweltförderung für Betriebe

Die Umweltförderung im Inland (UFI) bietet Betrieben einen Anreiz für das Umsetzen von Maßnahmen für Energieeinsparungen und Effizienzsteigerung. Die UFI ist das zentrale Förderungsinstrument des Bundesministeriums für Klimaschutz (BMK), wenn es um den Schutz der Umwelt geht.

Gefördert werden Maßnahmen von Betrieben, die positive Umwelteffekte bewirken, insbesondere CO2-Reduktionen und Energieeinsparungen, wie die Nutzung erneuerbarer Energieträger, die Steigerung der Energieeffizienz oder Luftreinhalte und Lärmschutzmaßnahmen

Was wird gefördert?

Das Förderangebot ist sehr breit aufgestellt und reicht von der Wärmerückgewinnung über die Umstellung auf LED-Beleuchtungssysteme bis zur thermischen Gebäudesanierung.

Hier ein kurzer Auszug aus den Themenblöcken der UFI Förderung für Betriebe:

  • Neubau in energieeffizienter Bauweise
  • Thermische Gebäudesanierung
  • Wärmerückgewinnung (z. B. aus Lüftungsanlagen oder Kälteanlagen)
  • Innerbetriebliche Energiezentralen
  • Energieeffiziente Kühl- und Gefriergeräte
  • Aktion E-Mobilität (z. B. Elektro-Fahrräder und Transporträder, E-Ladeinfrastruktur, u.v.m.)
  • Wärme aus erneuerbaren Ressourcen (z. B. Energetische Nutzung biogener Roh- und Reststoffe, Solare Großanlagen, Nahwärmeversorgung, Holzheizungen, u.v.m.)
  • Rohstoffmanagement
  • Optimierung Straßen- und Außenbeleuchtung

Die aktuellen Förderangebote für Betriebe, die Kriterien und Informationen zum Ablauf des Förder-Prozesses finden Sie auf der Website der Kommunalkredit Public Consulting (KPC), der zentralen Abwicklungsstelle der UFI.

Veröffentlicht am 23.04.2021

Kontakt

Serviceteam Energiesparen in Betrieben T: 01/31 6 31-723
F: 01/31 6 31-104

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.