Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit - Verleihung

  • In der Orangerie des Congress Innsbruck wurde der Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Im Bild: Bundesminister AndrŠ Rupprechter, Michael Gehbauer (Wohnbauvereinigung fŸr Privatangestellte), Franz Pranckl (GPA-PlanungsgmbH), Ingrid Reischl (Gewerkschaft der Privatangestellten), Markus Reiter (neunerhaus), Axel Linemayr (Pool Achitektur), Alfred Vandrovec und Martin Schilling (PORR Bau GmbH) und Prof. Roland Gnaiger.

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Preisträger:

    Projekt neunerhaus Hagenmüllergasse, Wien-Landstraße

    Im Bild von links nach rechts:
    Bundesminister Andrä Rupprechter, Michael Gehbauer (Wohnbauvereinigung für Privatangestellte), Alfred Vandrovec (PORR Bau GmbH), Ingrid Reischl (Gewerkschaft der Privatangestellten), Markus Reiter (neunerhaus), Martin Schilling (PORR Bau GmbH), Franz Pranckl (GPA-PlanungsgmbH), Axel Linemayr (Pool Achitektur) und Prof. Roland Gnaiger.

    In der Orangerie des Congress Innsbruck wurde der Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Im Bild: Bundesminister AndrŠ Rupprechter, Michael Gehbauer (Wohnbauvereinigung fŸr Privatangestellte), Franz Pranckl (GPA-PlanungsgmbH), Ingrid Reischl (Gewerkschaft der Privatangestellten), Markus Reiter (neunerhaus), Axel Linemayr (Pool Achitektur), Alfred Vandrovec und Martin Schilling (PORR Bau GmbH) und Prof. Roland Gnaiger.
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_48.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,4 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung/klimaaktiv
  • In Innsbruck wurde der Staatspreis fÜr Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Volksschule Edlach, Dornbirn, Vorarlberg: Bundesminister Andrä Rupprechter, Thomas Gamper (Stadt Dornbirn), Anna Küng, Christopher Braun, Peter Nußbaumer (Dietrich | Untertrifaller Architekten) und Prof Roland Gnaiger.

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Preisträger:

    Projekt Volksschule Edlach, Dornbirn, Vorarlberg

    Im Bild von links nach rechts:
    Bundesminister Andrä Rupprechter, Peter Nußbaumer, Anna Küng, Christopher Braun (Dietrich | Untertrifaller Architekten), Thomas Gamper (Stadt Dornbirn) und Prof Roland Gnaiger.

    In Innsbruck wurde der Staatspreis fÜr Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Volksschule Edlach, Dornbirn, Vorarlberg: Bundesminister Andrä Rupprechter, Thomas Gamper (Stadt Dornbirn), Anna Küng, Christopher Braun, Peter Nußbaumer (Dietrich | Untertrifaller Architekten) und Prof Roland Gnaiger.
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_55.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,0 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit. Im Bild: Bundesminister Andrä Rupprechter, Bgm. Kilian Tschabrun (Gemeinde Zwischenwasser), Matthias Hein (Hein architekten), Bernd Rommel (Projektleiter), Bernhard Weithas (DI Bernhard Weithas GmbH) und Prof. Roland Gnaiger.

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Preisträger:

    Projekt Sanierung Gemeindeamt Zwischenwasser, Vorarlberg

    Im Bild von links nach rechts:
    Bundesminister Andrä Rupprechter, Bgm. Kilian Tschabrun (Gemeinde Zwischenwasser), Matthias Hein (Hein architekten), Bernd Rommel (Projektleiter), Bernhard Weithas (DI Bernhard Weithas GmbH) und Prof. Roland Gnaiger.

    Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit. Im Bild: Bundesminister Andrä Rupprechter, Bgm. Kilian Tschabrun (Gemeinde Zwischenwasser), Matthias Hein (Hein architekten), Bernd Rommel (Projektleiter), Bernhard Weithas (DI Bernhard Weithas GmbH) und Prof. Roland Gnaiger.
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_75.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,5 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung/klimaaktiv/Staatspreis
  • In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Plusenergie-Bürogebäude und Kulturkraftwerk oh456, Thalgau, Salzburg: (L-R) Bundesminister Andrä Rupprechter, Simon Speigner (sps Architekten), Klaus Fasching (Zimmermeister), Bernhard Wallner (Lehmheizung), Ambros Fürstaller (PV Anlage), Mathäus Walkner (Beleuchtung) und Prof. Roland Gnaiger.

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Preisträger:

    Projekt Plusenergie-Bürogebäude und Kulturkraftwerk oh456, Thalgau, Salzburg

    Im Bild von links nach rechts:
    Bundesminister Andrä Rupprechter, Ambros Fürstaller (PV-Anlage), Bernhard Wallner (Lehmheizung), Simon Speigner (sps-architekten), Klaus Fasching (Zimmermeister), Mätthäus Walkner (Beleuchtung) und Prof. Roland Gnaiger

    In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Plusenergie-Bürogebäude und Kulturkraftwerk oh456, Thalgau, Salzburg: (L-R) Bundesminister Andrä Rupprechter, Simon Speigner (sps Architekten), Klaus Fasching (Zimmermeister), Bernhard Wallner (Lehmheizung), Ambros Fürstaller (PV Anlage), Mathäus Walkner (Beleuchtung) und Prof. Roland Gnaiger.
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_62.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,2 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung/klimaaktiv/Staatspreis
  • In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Montforthaus Feldkirch, Vorarlberg: Bundesminister Andrä Rupprechter, Gabor Mödlagl (Stadt Feldkirch), Edgar Eller (Geschäftsführer Montforthaus), Markus Mitiska (Mitiska-Wäger Architekten) und Prof. Roland Gnaiger.

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Preisträger:

    Montforthaus Feldkirch, Vorarlberg

    Im Bild von links nach rechts:
    Bundesminister Andrä Rupprechter, Gabor Mödlagl (Stadt Feldkirch), Edgar Eller (Geschäftsführer Montforthaus), Markus Mitiska (Mitiska-Wäger Architekten) und Prof. Roland Gnaiger.

    In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Montforthaus Feldkirch, Vorarlberg: Bundesminister Andrä Rupprechter, Gabor Mödlagl (Stadt Feldkirch), Edgar Eller (Geschäftsführer Montforthaus), Markus Mitiska (Mitiska-Wäger Architekten) und Prof. Roland Gnaiger.
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_68.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,5 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung/klimaaktiv/Staatspreis
  • In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Sanierung Fakultät für technische Wissenschaften der UniversitŠt Innsbruck, Tirol: (L-R) Bundesminister AndrŠ Rupprechter, Maximilian Pammer (BIG Bundesinmobilien Gesellschaft Unternehmensbereich UniversitŠten), Dirk JŠger (BIG Organisationseinheit Architektur & Bauvertragswesen), Gerald Hulka, Paul Ohnmacht  (ATP architekten ingenieure)  und Prof. Roland Gnaiger.

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Otkober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Nominiert:

    Projekt Sanierung Fakultät für technische Wissenschaften der Universität Innsbruck, Tirol

    Im Bild von links nach rechts:
    Bundesminister Andrä Rupprechter, Maximilian Pammer (BIG Bundesimmobilien Gesellschaft Unternehmensbereich Universitäten), Dirk Jäger (BIG Organisationseinheit Architektur & Bauvertragswesen), Paul Ohnmacht, Gerald Hulka (ATP architekten ingenieure) und Prof. Roland Gnaiger.

    In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Sanierung Fakultät für technische Wissenschaften der UniversitŠt Innsbruck, Tirol: (L-R) Bundesminister AndrŠ Rupprechter, Maximilian Pammer (BIG Bundesinmobilien Gesellschaft Unternehmensbereich UniversitŠten), Dirk JŠger (BIG Organisationseinheit Architektur & Bauvertragswesen), Gerald Hulka, Paul Ohnmacht  (ATP architekten ingenieure)  und Prof. Roland Gnaiger.
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_27.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,4 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung/klimaaktiv
  • In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Volksschule und Kindergarten Brand, Vorarlberg: Bundesminister Andrä Rupprechter, Bgm. Michael Domig (Gemeinde Brand), Christian Zottele und Markus Mallin (zottele . mallin architekten) und Prof. Roland Gnaiger. (Foto: klimaaktiv/APA-Fotoservice/Hetfleisch)

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Nominiert:
    Projekt Volksschule und Kindergarten Brand, Vorarlberg

    Im Bild von links nach rechts:
    Bundesminister Andrä Rupprechter, Bgm. Michael Domig (Gemeinde Brand), Markus Mallin, Christian Zottele (zottele . mallin architekten) und Prof. Roland Gnaiger.

    In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Volksschule und Kindergarten Brand, Vorarlberg: Bundesminister Andrä Rupprechter, Bgm. Michael Domig (Gemeinde Brand), Christian Zottele und Markus Mallin (zottele . mallin architekten) und Prof. Roland Gnaiger. (Foto: klimaaktiv/APA-Fotoservice/Hetfleisch)
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_25.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,4 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung/klimaaktiv
  • In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Im Bild: Bundesminister Andrä Rupprechter, Bgm. Arno Guggenbichler und Michael Laimgruber (Gemeinde Absam), Michael Salvi (Schenker Salvi Weber Architekten) und Prof. Roland Gnaiger.

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Nominiert:

    Projekt: Erweiterung der Volksschule in Absam Dorf, Tirol:

    Von links nach rechts:
    Bundesminister Andrä Rupprechter, Michael Laimgruber und Bgm. Arno Guggenbichler (Gemeinde Absam), Michael Salvi (Schenker Salvi Weber Architekten) und Prof. Roland Gnaiger.

    In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Im Bild: Bundesminister Andrä Rupprechter, Bgm. Arno Guggenbichler und Michael Laimgruber (Gemeinde Absam), Michael Salvi (Schenker Salvi Weber Architekten) und Prof. Roland Gnaiger.
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_24.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,4 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung/klimaaktiv
  • In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Wohnanlage St. Gallenkirch, Vorarlberg: (L-R) Bundesminister Andrä Rupprechter, Wilhelm Muzyczyn (Alpenländische Heimstätte), Markus Dorner und Christian Matt (Dorner\Matt Architekten), Rupert Grienberger und Bernhard Fink (Rhomberg Bau GmbH), Prof. Roland Gnaiger.

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Nominiert:
    Projekt Wohnanlage St. Gallenkirch, Vorarlberg

    Im Bild von links nach rechts: Bundesminister Andrä Rupprechter, Wilhelm Muzyczyn (Alpenländische Heimstätte), Markus Dorner und Christian Matt (Dorner\Matt Architekten), Bernhard Fink und Rupert Grienberger (Rhomberg Bau GmbH), Prof. Roland Gnaiger.

    In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Wohnanlage St. Gallenkirch, Vorarlberg: (L-R) Bundesminister Andrä Rupprechter, Wilhelm Muzyczyn (Alpenländische Heimstätte), Markus Dorner und Christian Matt (Dorner\Matt Architekten), Rupert Grienberger und Bernhard Fink (Rhomberg Bau GmbH), Prof. Roland Gnaiger.
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_21.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,4 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • In Innsbruck wurde der Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt SMART Wohnen Ð Sonnwendviertel II, Wien-Favoriten (L-R) Bundesminister Andrä Rupprechter, Hermann Koller (HEIMBAU Gemeinnützige Bau-Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft), Kinayeh Geiswinkler-Aziz und Markus Geiswinkler (Geiswinkler & Geiswinkler - Architekten), Richard Woschitz (Woschitz Group GmbH), Maria Auböck (Auböck + Karasz Landschaftsarchitekten) und Prof. Roland Gnaiger.

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Nominiert:
    Projekt SMART Wohnen - Sonnwendviertel II, Wien-Favoriten

    Im Bild von links nach rechts:
    Bundesminister Andrä Rupprechter, Richard Woschitz (Woschitz Group GmbH), Kinayeh Geiswinkler-Aziz und Markus Geiswinkler (Geiswinkler & Geiswinkler - Architekten), Maria Auböck (Auböck + Kárász Landschaftsarchitekten), Hermann Koller (HEIMBAU Gemeinnützige Bau-Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft) und Prof. Roland Gnaiger.

    In Innsbruck wurde der Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt SMART Wohnen Ð Sonnwendviertel II, Wien-Favoriten (L-R) Bundesminister Andrä Rupprechter, Hermann Koller (HEIMBAU Gemeinnützige Bau-Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft), Kinayeh Geiswinkler-Aziz und Markus Geiswinkler (Geiswinkler & Geiswinkler - Architekten), Richard Woschitz (Woschitz Group GmbH), Maria Auböck (Auböck + Karasz Landschaftsarchitekten) und Prof. Roland Gnaiger.
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_17.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,1 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung/klimaaktiv
  • In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Holzwohnbau SEESTADT ASPERN. Im Bild von links nach rechts: Bundesminister Andrä Rupprechter, Alexander Gluttig (EBG - Gemeinnützige Ein- und Mehrfamilienhäuser Baugenossenschaft), Alfred Berger (Berger+Parkinnen Architekten), Leo Obkircher (Technisches Planungsbüro Obkircher), Alice Grössinger (Idealice Landschaftsarchitektur), Thomas Lenzinger (Fachplanung), Alfred Vandrovec und Martin Schilling (Porr AG- Ausführung) und Prof. Roland Gnaiger.

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Nominiert:
    Projekt Holzwohnbau SEESTADT ASPERN

    Im Bild von links nach rechts:
    Bundesminister Andrä Rupprechter, Alexander Gluttig (EBG - Gemeinnützige Ein- und Mehrfamilienhäuser Baugenossenschaft), Alfred Berger (Berger+Parkinnen Architekten), Leo Obkircher (Technisches Planungsbüro Obkircher), Alice Grössinger (Idealice Landschaftsarchitektur), Thomas Lenzinger (Fachplanung), Alfred Vandrovec und Martin Schilling (Porr AG- Ausführung) und Prof. Roland Gnaiger.

    In Innsbruck wurde der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Projekt Holzwohnbau SEESTADT ASPERN. Im Bild von links nach rechts: Bundesminister Andrä Rupprechter, Alexander Gluttig (EBG - Gemeinnützige Ein- und Mehrfamilienhäuser Baugenossenschaft), Alfred Berger (Berger+Parkinnen Architekten), Leo Obkircher (Technisches Planungsbüro Obkircher), Alice Grössinger (Idealice Landschaftsarchitektur), Thomas Lenzinger (Fachplanung), Alfred Vandrovec und Martin Schilling (Porr AG- Ausführung) und Prof. Roland Gnaiger.
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_14.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,5 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung/klimaaktiv/Staatspreis
  • Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit, Moderatorin mit Podiumsteilnehmer

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit, Moderatorin mit Podiumsteilnehmer
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_80.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,0 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Bgm. Kilian Tschabrun (Gemeinde Zwischenwasser)

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben. Im Bild: Bgm. Kilian Tschabrun (Gemeinde Zwischenwasser).

    Bgm. Kilian Tschabrun (Gemeinde Zwischenwasser)
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_79.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,5 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Podiumsteilnehmer

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Podiumsteilnehmer
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_72.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,5 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Podiumsteilnehmer mit Moderatorin

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Podiumsteilnehmer mit Moderatorin
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_66.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,3 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Peter Nussbaumer im Interview

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Im Bild: Peter Nussbaumer (Dietrich | Untertrifaller Architekten ZT GmbH)

    Peter Nussbaumer im Interview
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_60.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,3 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Markus Reiter (neunerhaus) und Moderatorin

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Im Bild: Markus Reiter (neunerhaus)

    Markus Reiter (neunerhaus) und Moderatorin
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_53.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,2 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Gala Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Podiumsteilnehmer

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Gala Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Podiumsteilnehmer
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_34.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,4 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit, Sponsor

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit, Sponsor
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_31.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,1 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Gala Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Sponsor

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Gala Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Sponsor
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_29.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,4 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Verleihung Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Moderatorin mit Prof. Gnaigger

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Verleihung Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Moderatorin mit Prof. Gnaigger
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_6.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,4 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Prof. Gnaiger

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Im Bild: Prof. Roland Gnaiger

    Prof. Gnaiger
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotosverice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_1.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,2 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Verleihung Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Verleihung Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur2_7.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,2 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Verleihung Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Verleihung Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur1_90.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,4 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Verleihung Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Verleihung Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur2_1.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,2 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur2_2.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,8 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit: Publikum

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben

    Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit: Publikum
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur2_5.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    3,0 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit - Gruppenbild

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit - Gruppenbild
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur2_6.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,5 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Verleihung Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur2_3.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,9 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung
  • Gala Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum

    Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

    Am 4. Oktober 2017 wurde in der Orangerie des Congress Innsbruck der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit vergeben.

    Gala Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, Publikum
    Quelle:
    BMNT/APA-Fotoservice
    Fotograf/Fotografin:
    Jan Hetfleisch
    Erstellungsdatum:
    04.10.2017
    Dateiname:
    2017Okt.04_jh_architektur2_4.jpg
    Maße:
    5000x3333px
    Dateigröße:
    2,8 MB
    Suchbegriffe:
    Auszeichnung/Architektur/Umwelt/Klima/Bau/Veranstaltung