Bundesminister Rupprechter: Umwelt- und Klimaschutz hat starke Partner in Vorarlberg

Neue klimaaktiv mobil Förderoffensive für Regionen startet. 

Bregenz - Bundesminister Andrä Rupprechter, Landesstadthalter Karlheinz Rüdisser und Landesrat Erich Schwärzler zeichneten am 6.März im Bregenzer Festspielhaus über 20 Unternehmen, Gemeinden und Tourismusbetriebe für ihre Aktivitäten zum Umwelt- und Klimaschutz aus. 

Gewürdigt wurden zahlreiche Vorarlberger Unternehmen, Gemeinde und Städte sowie Veranstaltungs- und Tourismusbetriebe für ihr Engagement in den Bereichen Verkehr, Tourismus und energiesparende Errichtung von Gebäuden. "Eine umweltfreundliche Energie- und Mobilitätswende braucht aktive Partnerschaften, österreichweit. Mit unserer Klimaschutzinitiative klimaaktiv und dem Österreichischen Umweltzeichen setzen wir zahlreiche Maßnahmen, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren und umweltfreundliche Standards zu setzen. Hier gelten wir als Vorreiter und Vorbild in Europa", so Bundesminister Andrä Rupprechter anlässlich der Auszeichnung in Bregenz.

Unter den ausgezeichneten Betrieben und Gemeinden wurden auch zwei Gebäude mit dem klimaaktiv Qualitätszeichen für nachhaltige Gebäude ausgezeichnet. 

Nachhaltiges Bauen zahlt sich aus

Bauwerke sind langlebige Investitionsgüter, die nicht von heute auf morgen erneuert werden können. Der klimaaktiv Gebäudestandard ist ein Qualitätsnachweis für Gebäude, die Kriterien zur Energieeffizienz, Ökologie und Behaglichkeit auf höchstem Niveau entsprechen. klimaaktiv Gebäude sind so geplant und gebaut, dass sie von Energiepreis-Entwicklungen weitgehend unabhängig machen und gesund, behaglich und dennoch leistbar sind. Sie erfüllen schon heute die Anforderungen, die 2020 und darüber hinaus relevant sein werden.

Ausgezeichnet mit dem klimaaktiv Qualitätszeichen wurden folgende Objekte:

  • Der Kindergarten Rankweil-Bifang, geplant vom Architekturbüro Marte.Marte Architekten und errichtet von Marktgemeinde Rankweil. Dieses Gebäude hat den klimaaktiv Silber Gebäudestandard erreicht. 
  • Das Hotel Mondschein, Stuben am Arlberg geplant von Mag. Arch. Albin Arzberger und errichtet von der Hotel Mondschein GmbH hat den klimaaktiv Gold Gebäudestandard erreicht. 

Mehr zu den Gebäuden

Zur Presseinformation

Weitere Fotos

Veröffentlicht am 02.04.2014