klimaaktiv Konferenz - "Der Umbau hat begonnen!"

Vieles gerät derzeit in Bewegung. Der Angriffskrieg auf die Ukraine hat die Themen Energie, Unabhängigkeit und Leistbarkeit ins Zentrum gerückt. Die Politik setzt Maßnahmen für einen klimagerechten Umbau. Das Bedürfnis der Menschen, selbst aktiv zu werden, hat enorm zugenommen. Die gestiegene Nachfrage nach Energieberatungen und Förderungen, Umstellung auf erneuerbare Wärmeversorgung und Photovoltaik sowie das Wachstum bei Radverkehr und Öffis zeigen das.

Das große klimaaktiv Netzwerk arbeitet gemeinsam daran, die Transformation zu unterstützen und aktiv mitzugestalten. Mitstreiter:innen und Partner:innen von Österreichs größter Klimaschutzinitiative kommen heuer unter dem Titel „Der Umbau hat begonnen!“ zur alljährlichen klimaaktiv Konferenz zusammen.

Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Herausforderungen für die Energieversorgung, steigender Energiepreise und immer deutlicherer Anzeichen der Klimaveränderung geht die Veranstaltung u. a. folgenden Fragen nach: Wie schaffen wir es, unsere Abhängigkeit von fossilen Energieimporten rasch und nachhaltig zu reduzieren und auf Krisen künftig besser vorbereitet zu sein? Wie gelingt es, die Energie- und Klimawende sozial gerecht und unter aktiver Beteiligung der Bürger:innen zu gestalten? Welchen Beitrag sollen Energieberatungen, Betriebe, Gemeinden und auch die Medien jetzt zum gemeinsamen Ziel der Klimaneutralität 2040 leisten?

Freuen Sie sich auf Keynote-Vorträge von Energieökonomin Claudia Kemfert und der neuen Exekutivdirektorin von Agora Energiewende, Frauke Thies, auf Podiumsgespräche mit Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und Gästen aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie auf den fachlichen Austausch im Rahmen verschiedener Themenworkshops!

Termin

Donnerstag, 15. September 2022
10:00 bis 17:45 Uhr, anschließend Ausklang am Buffet

Moderation: Marcus Wadsak, ORF

Programm

Ab 09:15 Uhr Registrierung und Welcome

10:00 Uhr   Eröffnung

10:05 Uhr   Keynote Frauke Thies, Exekutivdirektorin, Agora Energiewende

10:30 Uhr   Podiumsdiskussion "Österreich umbauen die Menschen mitnehmen"

Teilnehmer:innen: Frauke Thies (Agora Energiewende), Mátyás Scheibler (Energiegemeinschaft Schnifis/Vbg.), Klaus Schwertner (Caritas Wien), Edith Siebenstich (Teilnehmerin Klimarat), Jürgen Schneider (BMK)

11:15 Uhr   Workshops I

Wenn Energiekosten spürbar werden – Beratung, Kommunikation und Unterstützung von Haushalten auf Augenhöhe

Energieverbrauch war in den vergangenen Jahren in vielen Haushalten kaum Thema. Wir wollen mit Energieberater:innen und Sozialarbeiter:innen darüber sprechen, wie sich das aktuell ändert und welche Angebote es braucht, um Haushalte beim Umgang mit Energie und Energieabrechnungen zu stärken und zu unterstützen.

klimaaktiv Gebäudebewertung und die EU-Taxonomie

Seit dem Beschluss der EU-Taxonomie durch die Europäischen Gremien im Juli 2021 gibt es hitzige Diskussionen zu deren Implementierung in die nationale Gebäude- und Immobilienwirtschaft. Insbesondere die Finanz-, Bau- und Immobilienbranche interessiert sich für die Anforderungen und damit verbundenen Nachweisführungen. Im Rahmen der klimaaktiv Gebäudebewertung arbeiten wir intensiv an einer umfassenden und transparenten Konformitätserklärung zur EU-Taxonomie. Ausgehend von Fachinputs ausgewählter Expert:innen aus dem klimaaktiv-Team und Anwender:innen in der Praxis wollen wir mit Ihnen über die Herausforderungen im Planungsalltag diskutieren.

Energieraumplanung und Nahwärmenetze für Kommunen

Diese Session richtet sich insbesondere an Energiedienstleister und Gemeinde-Vertreter:innen. Es werden Herausforderungen und Möglichkeiten der Energieraumplanung für den effizienten Einsatz und Ausbau von Nahwärmenetzen in Gemeinden thematisiert. 

  • Herausforderungen und Möglichkeiten in der Energieraumplanung 
  • GIS-gestützte Energieraumplanung 
  • Effizienzkriterien als Entscheidungsgrundlage für Nahwärme 
  • Schnittstellen zwischen EWG (gesetzlicher Auftrag) und Umsetzung 
  • Welche Plattformen/Initiativen sind zur Unterstützung gefragt? 
  • Vernetzung zwischen Unternehmen und Gemeinden 
  • Von Einzellösungen zu Maßnahmenpaketen 
  • Vernetzung über Gemeindegrenzen hinweg 

Aktive Mobilität Booster für Klimaschutz, Gesundheit und Wirtschaft

 

12:30 Uhr   Mittagspause

14:00 Uhr   Workshops II

Raus aus fossilem Gas – Maßnahmen und Erfahrungen von Betrieben aus unterschiedlichen Branchen

Der Ausstieg aus Erdgas ist eine der zentralen Herausforderungen für Unternehmen auf dem Weg in eine klimaneutrale Zukunft. In dieser Session berichten klimaaktiv-Vorzeigebetriebe aus unterschiedlichen Branchen von ihren Plänen zum Ausstieg aus Erdgas, erzählen von den Herausforderungen und ihren Lösungsansätzen. Nutzen Sie die Möglichkeit, mit den Vertreter:innen der Vorzeigebetriebe zu diskutieren. Profitieren Sie vom Erfahrungsaustausch und nehmen Sie Anhaltspunkte für Ihren Weg in eine fossilfreie Zukunft mit.

Umbruch am Wärmemarkt – Was braucht es, um die Wärmewende bis 2040 zu schaffen?

Gaskrise und Energiepreis-Rally haben den Wunsch vieler Menschen nach schnellem „Raus-aus-Gas-und-Öl“ massiv verstärkt. Schon jetzt ist die Nachfrage – zumindest kurzfristig – nicht immer zu befriedigen. Neue gesetzliche Vorgaben (Erneuerbare-Wärme-Gesetz, Taxonomie-Verordnung und andere EU-Regelungen) werden den Trend noch einmal beschleunigen und auch die betreffen, die eigentlich gar keinen Austausch ihrer Öl- oder Gasheizung am Programm oder derzeit wenig Möglichkeiten haben (v.a. Mieter:innen/Eigentümer:innen mit Gasthermen im Wohnbau). In dieser Session wollen wir einen Blick auf die wichtigsten Herausforderungen für die Wärmewende in den nächsten vier Jahren werfen und dafür Lösungsvorschläge sammeln.

Mobilitätsmanagement für innovative Betriebe

Medien in der (Klima-)Krise. Newcomer geben Antworten

Die Erderhitzung nimmt keinerlei Rücksicht auf unsere gesellschaftlichen und medialen Aufmerksamkeitszyklen: Auch wenn wir durch scheinbar unabhängige Krisen abgelenkt sind, schließt sich das Zeitfenster, in dem wir noch Handeln können. Gerade die Medien haben daher eine große Verantwortung, damit kontinuierlich Aufmerksamkeit generiert, über Gefahren und Handlungsnotwendigkeiten aufgeklärt, sowie Optionen und Entscheidungen kritisch beleuchtet werden. Nehmen die Medien diese Aufgabe gerade wahr? Und wie sieht „Good Practice“ eigentlich aus? Um diese Fragen zu beantworten, versammeln wir in dieser Session Journalist:innen, die mit ihren Newcomer-Projekten täglich vorzeigen, wie gute Klimaberichterstattung funktioniert.

 

15:15 Uhr   Blitzlichter aus den Workshops

15:40 Uhr   Kaffeepause

16:00 Uhr   Keynote Claudia Kemfert, Leiterin Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Professorin für Energiewirtschaft und Energiepolitik an der Leuphana Universität

16:20 Uhr   Podiumsdiskussion mit Klimaschutzministerin Leonore Gewessler "Europas Energieabhängigkeit verringern Krisenresistenz erhöhen"

Teilnehmer:innen: Claudia Kemfert (DIW Berlin), Natalie Egreteau (Boehringer Ingelheim), Markus Winter (Windkraft Simonsfeld), Josef Thoman (AK Wien)

17:00 Uhr   Auszeichnung und Würdigung klimaaktiv Partner durch Klimaschutzministerin Leonore Gewessler

17:45 Uhr   Ausklang am Buffet

Veranstaltungsort

MAK – Museum für angewandte Kunst
Eingang Weiskirchnerstraße 3, 1010 Wien

Interessierte können sich bis spätestens 09.09.2022 hier anmelden. Die Teilnehmer:innenzahl ist begrenzt, es zählt die Reihenfolge der Anmeldungen.

Es wird angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings / Green Events auszurichten. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad ist uns daher ein großes Anliegen.

Veröffentlicht am 30.06.2022