Wir feiern 10 Jahre klimaaktiv

klimaaktiv feierte am 17.9.2014 in der Österreichischen Nationalbibliothek ihr 10jähriges Bestehen.

Am 17. September 2014 fand in der Österreichischen Nationalbibliothek das klimaaktiv Jahrestreffen statt. Im Mittelpunkt stand der Rückblick über das Entstehen des Programms und das Erreichte der letzten 10 Jahre. Mit klimaaktiv konnte in den vier Bereichen Bauen und Sanieren, Energiesparen, Erneuerbare Energien und Mobilität mit Unterstützung der klimaaktiv Bildungskoordination ein umfangreiches Programm geschaffen werden. In Zusammenarbeit mit den Ländern und Gemeinden, der Wirtschaft, aber auch mit der Bevölkerung werden die Klimaziele engagiert verfolgt.

Die Bilanz: 7.111 Wirtschaftspartner setzen umweltfreundliche Maßnahmen um, alle neun Bundesländer konnten für Kooperationen gewonnen werden, 130 e5 Gemeinden sind Vorreiter der lokalen Energiewende, und in der Mobilität bemühen sich über 5.000 Partner um klimafreundliche alternative Verkehrslösungen. Weiters tragen die 11 klimaaktiv pakt2020 Partner wesentlich zur CO2-Reduktion bei. klimaaktiv ist heute ein wesentlicher Bestandteil der Klimaschutzpolitik des BMLFUW.

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einer prominenten Gesprächsrunde von Umweltminister Andrä Rupprechter mit Vertretern aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Die Podiumsgäste Peter Breuss (Technischer Direktor klimaaktiv pakt2020 Partner REWE International AG), Wilhelm Himmel (Nachhaltigkeitskoordinator des Landes Steiermark) und Helmut Mödlhammer (Gemeindebundpräsident) diskutierten über die Rahmenbedingungen, die für ein erfolgreiches Klimaschutz-Netzwerk notwendig sind und wie Politik, Wirtschaft und Verwaltung im Rahmen von klimaaktiv an einem Strang ziehen, um die Energiewende umzusetzen.

Die hohe Beteiligung am Netzwerk und das Engagement der klimaaktiv Partner wurde besonders deutlich bei der anschließenden Auszeichnung und Urkundenübergabe an neue klimaaktiv Partner aus ganz Österreich.

Anlässlich des 10jährigen Bestehens von klimaaktiv übernahm Umweltminister Andrä Rupprechter eine Buchpatenschaft für ein „Wetterbiechlin“ aus dem Jahr 1510. Johanna Rachinger (Direktorin Österreichische Nationalbank) überreichte ihm dafür eine Ehrenurkunde. Mit einem Eintrag in dem 500 Jahre alten Büchlein über das Wetter wird klimaaktiv in der Nationalbibliothek verewigt!.

Mit welchem Aktionsgeist und Umsetzungsvermögen Kinder sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen, zeigt die Initiative „Plant for the Planet. Stop talking – start planting” von Felix Finkbeiner. Da Felix noch zur Schule geht, konnte er nicht persönlich dabei sein und sandte eine Videobotschaft. Stellvertretend für ihn übernahm Annalena, eine Kinder-Botschafterin aus Wien, eine Baumspende von 500 Bäumen, die Martina Schuster (Leiterin der Abteilung „Energie- und Wirtschaftspolitik“ im Umweltministerium) im Namen von klimaaktiv überreichte.

Das launige Impulsreferat „Die Lebensstilwende in Österreich: Freiheit in Verantwortung“ von Michael Kopatz (Projektleiter Forschungsgruppe “Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik” Wuppertal Institut) zeigte auf, wo Fallen lauern, aber auch Ansatzpunkte auf dem Weg zur Energiewende bereit liegen.

Die abschließende Diskussionsrunde stand im Zeichen der Entstehung von klimaaktiv: klimaaktiv PionierInnen berichteten über Erfolge und Zukunft, Erwartungen und die wichtigsten Erfahrungen. Es diskutierten:

  • Martina Schuster (Leiterin der Abteilung „Energie- und Wirtschaftspolitik“ im Umweltministerium)
  • Iris Ehrnleitner (Abteilung „Mobilität, Verkehr, Lärm“ im Umweltministerium)
  • Stephan Fickl (Österr. Energieagentur, Projektleiter klimaaktiv)
  • Gottfried Lamers (Abteilung „Umweltförderpolitik, Nachhaltigkeit, Biodiversität“ im Umweltministerium)
  • Gunter Sperka (Koordinator Klimaschutz und Umweltplanung beim Land Salzburg)
  • Bernd Vogl (Leiter der Magistratsabteilung 20 „Energieplanung der Stadt Wien)

Auch der ehemalige Sektionsleiter Ernst Streeruwitz, der die Gründung von klimaaktiv maßgeblich unterstützt hat, gratuliert: „klimaaktiv hat nicht nur viele Mütter und Väter, sondern mittlerweile auch viele Töchter und Söhne“.

Mit einer großen Geburtstagstorte und Kerzen wurde klimaaktiv anschließend noch gebührend gefeiert.

Alle Partner sind sich einig, klimaaktiv steht für eine hohe Qualität von Produkten und Dienstleistungen für die Energiewende. Deshalb ist es besonders wichtig, dass wir die Maßnahmen und Projekte weiterführen – denn es gibt noch viel zu tun!

Impressionen zur Veranstaltung: Bildgalerie

Einblicke in 10 Jahre klimaaktiv - Sehen Sie dazu ein Video

Veröffentlicht am 29.03.2016

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.