Kärntnermilch spart durch klimaaktive Wärmerückgewinnung

Wien, 11. Mai 2017. Die Klimaschutzinitiative klimaaktiv des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) unterstützt Betriebe wie Kärntnermilch gezielt dabei, besonders umweltfreundlich zu wirtschaften. Kärntnermilch, eine bäuerliche Genossenschaft mit Sitz in Spittal/Drau, konnte sich so als Unternehmen mit Vorbildwirkung in Sachen Klimaschutz hervorheben: Zur Energieeinsparung wurde 2016 ein umfassendes Wärmerückgewinnungskonzept ausgearbeitet und umgesetzt.

Mehr als 2,36 Millionen kWh Energieeinsparung pro Jahr

Ziel des Wärmerückgewinnungskonzepts war es, die Betriebskosten der Dampfkesselanlage wesentlich zu reduzieren. Dazu wurde die Anlage um einen neuen Kessel erweitert und das Dampfsystem optimal auf die Anforderungen der Kärntnermilch ausgelegt. Des Weiteren wurde ein Abgaswärmetauscher eingebaut, der das Speisewasser aufheizt und die Abgastemperatur reduziert. Ein neuer Kondensations-Abgaswärmetauscher dient der Aufheizung des Prozesswassers. Als Brenner kommt ein moderner Zweistoff-Brenner – Erdöl und Erdgas – zum Einsatz. Dieser zeichnet sich durch niedrigste Abgasemissionswerte, optimale Brennstoffausnutzung und besonders geringen Stromverbrauch aus.

Energieeffizient durch Beratungen und Schulungen

Unternehmen wie die Kärntnermilch, das seit über 85 Jahren Tradition mit Innovation sowie Qualität mit Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein verbindet, profitieren von den umfangreichen Angeboten von klimaaktiv. Dazu zählt u. a. die Beratung durch einen Energieexperten – in diesem Fall den klimaaktiv Partner Edtmayer Systemtechnik GmbH. Mit gezielten Informationsveranstaltungen und Branchenschwerpunkten sowie zahlreichen Leitfäden zu verschiedenen Technologien verbreitet klimaaktiv Know-how österreichweit. Standardisierte Schulungen in Betrieben unterstützen die Umsetzung in der Praxis.

Ziel des klimaaktiv Programms für energieeffiziente Betriebe ist es, jährlich mit einer Einsparung von mindestens 20.000 Tonnen CO2 zum Klimaschutz beizutragen. Energieberaterinnen und Energieberater betreuen interessierte Betriebe und erstellen bei Bedarf eine umfassende Erstanalyse der Energiesituation. Zudem werden weiterführende Energieaudits durchgeführt und gezielte Informationen über Fördermöglichkeiten von Energieberatungen und direkte Investitionsmöglichkeiten vermittelt. Betriebe, die für ihre umgesetzten Maßnahmen ausgezeichnet wurden und anderen Betrieben als Vorbild dienen, können klimaaktiv Projektpartner werden.

Informationen zum klimaaktiv Programm für energieeffiziente Betriebe finden Sie online unter klimaaktiv.at/effizienz

Holen Sie sich Tipps zum Energiesparen in Ihrem Betrieb mit diesem Video:
klimaaktiv.at/video-energietipps

Foto: Durch ein umfassendes Wärmerückgewinnungskonzept spart die Kärntnermilch in Spittal/Drau jährlich mehr als 2,36 Millionen kWh an Energie ein. © Kärntnermilch reg. Gen.m.b.H.

Rückfragehinweis:
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Pressestelle
Tel.: (+43 1) 711 00 606 963
E-Mail: presse@bmlfuw.gv.at

klimaaktiv energieeffiziente Betriebe
Mag.a Petra Lackner, Österreichische Energieagentur
Tel.: (+43 1) 586 15 24 176
E-Mail: petra.lackner@energyagency.at

 

Veröffentlicht am 11.05.2017