BMLFUW zeichnet nachhaltiges Bauen aus

(Wien, am 17.02.2017) Herausragende Beispiele für nachhaltiges Bauen wurden am gestrigen Donnerstag von klimaaktiv, der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW), gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (ÖGNB) ausgezeichnet. Drei der sieben Gebäude erreichten die höchste Qualitätsstufe, den klimaaktiv Gold Standard, eines klimaaktiv Silber und drei Gebäude die neue Deklarationsstufe für „klimaaktiv in der Gebäudenutzung“.

Der klimaaktiv Gebäudestandard ist die Basis für ein anspruchsvolles, transparentes und in Österreich bestens etabliertes Deklarationssystem, nach dem bereits rund 500 Gebäude ausgezeichnet wurden. Der Fokus liegt dabei auf Klimaschutz und Energiesparen und garantiert damit energieeffizientes, ökologisches und behagliches Wohnen und Arbeiten.

„Die laufende Weiterentwicklung des Gebäudestandards ist uns sehr wichtig – klimaaktiv Gebäude weisen den Weg in die Zukunft des Klimaschutzes. Mit dem neuen Deklarationssystem für die Gebäudenutzung stellen wir sicher, dass Energieeffizienzmaßnahmen bei Gebäuden tatsächlich jene Energieeinsparungen bringen, die bei der Planung und Ausführung angestrebt wurden“, betonte Günter Liebel, Leiter der Sektion Umwelt und Klimaschutz im BMLFUW, bei der Auszeichnungsveranstaltung.

Drei Mal Gold und einmal Silber für klimaaktiv Gebäude in der Fertigstellung

Mit einer klimaaktiv Plakette des BMLFUW werden Gebäude ausgezeichnet, die neben der Energieeffizienz auch eine hohe Qualität in den Bereichen Planung und Ausführung, Baustoffe und Konstruktion sowie Komfort und Raumluftqualität aufweisen. Einige der bei der BauZ! präsentierten klimaaktiv Gebäude wurden auch von der ÖGNB bewertet, deren Gebäudekriterien mit dem klimaaktiv Standard kompatibel sind.

 

klimaaktiv Gold, die höchste Auszeichnung des Umweltministeriums für energieeffizientes Bauen, erhielten

  • Studierendenheim „Mineroom“ Leoben, 8700 Leoben
    klimaaktiv Gold mit 926 von 1.000 Punkten
    Bauträger: Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Ennstal reg. Gen.m.b.H.
    Architektur: aap.architekten ZT-GmbH
    Haustechnik: Schöberl & Pöll GmbH
     
  • Wohnhausanlage Grellgasse 10-12, 1210 Wien
    Bauträger: Frieden Baugenossenschaft
    Bauherr: Ing. W. P. Handler Baugesellschaft m.b.H.
    Architektur: simon und stütz architekten zt gmbh
    Haustechnik: Team GMI
     
  • Holzwohnhausanlage D12 –, Aspern 1220 Wien
    klimaaktiv Gold mit 902 von 1.000 Punkten
    Bauträger: EBG Gemeinnützige Ein- und Mehrfamilienhäuser
    Architektur: Berger+Parkkinen Architekten, querkraft architekten
    Bauphysik: Holzforschung Austria
    Haustechnik: Technisches Planungsbüro DI (FH) Leo Obkircher

Die Auszeichnung klimaaktiv Silber ging an

  • Wohnhausanlage ÖVW D10, Aspern, 1220 Wien
    klimaaktiv Silber mit 833 von 1.000 Punkten
    Bauträger: ÖVW Gemeinnützige Ges.m.b.H.; EGW Heimstätte Ges.m.b.H.
    Architektur: Tovatt Architects and Planners; DI Werner Hackermüller
    Fachplanung, Haustechnik: Dr. Ronald Mischek ZT GmbH


Erstmals drei Auszeichnungen für klimaaktiv in der Gebäudenutzung

Als Ergänzung zu den Deklarationsstufen „Planung“ und „Fertigstellung“ setzt das Programm klimaaktiv Bauen und Sanieren mit der neuen Deklarationsstufe „klimaaktiv in der Gebäudenutzung“ einen weiteren Anreiz zur realitätsnahen Energiebedarfsberechnung und zur Optimierung im Betrieb. In dieser Deklarationsstufe wird die energietechnische Qualität des Gebäudes anhand seines realen Energieverbrauchs bewertet. Erstmals wurden drei Gebäude in dieser Deklarationsstufe ausgezeichnet:

  • Mehrfamilienhaus Morscher, 6941 Langenegg
    klimaaktiv in der Gebäudenutzung (2017)
    Bauherr: Morscher Bau-& Projektmanagement GmbH, Mellau
    Architektur: DI Hermann Kaufmann ZT GmbH Schwarzach
    Bauphysik: DI Günter Meusburger Schwarzenberg
    Haustechnik: E-Plus Planungsteam Egg und Morscher Bau-& Projektmanagement GmbH Mellau
     
  • Verwaltungsgebäude Windkraft Simonsfeld AG, 2115 Ernstbrunn
    klimaaktiv in der Gebäudenutzung (2017)
    Bauherr: Windkraft Simonsfeld AG
    Architektur: Architekt Georg W. Reinberg
    Bauphysik: IBO - Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH
    Haustechnik: GETEC Energie- & Gebäudetechnik GmbH
     
  • NÖ Landeskindergarten „Wirbelwind“, Dr. Hans-Hörler-Gasse, 2230 Gänserndorf
    klimaaktiv in der Gebäudenutzung (2017)
    Bauherr: Stadtgemeinde Gänserndorf
    Architektur: Atelier für naturnahes Bauen Deubner
    Bauphysik: IBO - Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH
    Haustechnik: TK11 Gebäudetechnik e.U.

Fotos von der Auszeichnungsveranstaltung finden Sie HIER.

 

Über klimaaktiv

klimaaktiv, die Klimaschutzinitiative des BMLFUW, deckt seit 2004 mit den Themenschwerpunkten „Bauen und Sanieren“, „Energiesparen“, „Erneuerbare Energie“ und „Mobilität“ alle zentralen Technologiebereiche einer zukunftsfähigen Energienutzung ab. klimaaktiv leistet mit der Entwicklung von Qualitätsstandards, der aktiven Beratung und Schulung sowie breit gestreuter Informationsarbeit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. klimaaktiv dient dabei als Plattform für Initiativen von Unternehmen, Ländern und Gemeinden, Organisationen und Privatpersonen. Das Programm klimaaktiv Bauen und Sanieren ist ein zentraler Baustein dieser Klimaschutzinitiative, wenn es um energieeffizienten Neubau oder qualitativ hochwertige Sanierung in Österreich geht.

Der klimaaktiv Gebäudestandard ist das österreichweite Qualitätszeichen des Umweltministeriums für nachhaltige Gebäude mit besonderem Fokus auf Klimaschutz und Energiesparen. Damit werden energieeffizientes, ökologisches und behagliches Wohnen und Arbeiten garantiert. klimaaktiv Gebäude sind so geplant und gebaut, dass sie von Energiepreisentwicklungen weitgehend unabhängig machen.

Alle Infos zum klimaaktiv Programm Bauen und Sanieren sowie den klimaaktiv Kriterienkatalog finden Sie unter www.klimaaktiv.at/bauen-sanieren

Rückfragehinweis:
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Pressestelle
Tel.: (+43) 1 711 00 606963
E-Mail: presse@bmlfuw.gv.at

klimaaktiv Bauen und Sanieren
ÖGUT - Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik
DIin Inge Schrattenecker
Tel: (+43) 1 3156393 12
E-Mail: inge.schrattenecker@oegut.at

 

Veröffentlicht am 17.02.2017