Energie-Effizienz: BMLFUW zeichnet vorbildliche Betriebe aus

Wien, 6. Dezember 2016. Das Programm „energieeffiziente Betriebe“ von klimaaktiv hat acht neue Projektpartner. Die Unternehmen aus Kärnten, Niederösterreich, der Steiermark, Salzburg, Tirol, Vorarlberg und Wien haben sich die nachhaltige Senkung des Energieverbrauchs zum Ziel gesetzt. Für ihr vorbildliches Engagement wurden sie gestern, Montag, vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft ausgezeichnet. 35 Unternehmen, die im Laufe des Jahres ihre Energieeffizienz nachweislich erhöht haben, erhielten ebenfalls eine Auszeichnung für ihren Beitrag zum Klimaschutz.

Umweltminister Andrä Rupprechter: „Die Energiewende ist ein Gemeinschaftsprojekt an dem sich alle österreichischen Unternehmen beteiligen können. Davon profitieren die Wirtschaft und die Umwelt. Umweltfreundliche Betriebe haben einen echten Wettbewerbsvorteil, energieeffiziente Produktion senkt nicht nur den Energieverbrauch, sondern auch die Kosten."

Die neuen Projektpartner von klimaaktiv, der Klimaschutzinitiative des BMLFUW, sind in den verschiedensten Bereichen tätig. Der Nahrungsmittelsektor ist ebenso vertreten wie die Pharmaindustrie, die Immobilienbranche und die Modebranche. Insgesamt sind bereits 25 Betriebe Projektpartner des Programms "energieeffiziente Betriebe“.

Jeder hat Energiesparpotenzial

Von Produktionsprozessen, über Lüftungssysteme bis hin zur Beleuchtung, gibt es zahlreiche Bereiche, in denen Unternehmen schon mit wenig Aufwand viel Energie sparen können. klimaaktiv Auditleitfäden und Schulungen liefern konkrete Anleitungen zur Umsetzung von Energiesparmaßnahmen in unterschiedlichen Technologien. Eine Hilfe bei der ersten Abschätzung des Einsparpotenzials dabei ist das klimaaktiv Online-Benchmarking-Tool, das Unternehmen ermöglicht ihren Energieverbrauch im Vergleich zu aktuellen Branchenwerten zu betrachten. Zusätzlich unterstützen BeraterInnen die Unternehmen, bei der Planung und Realisierung von Energiesparmaßnahmen.

CO2 und Kosten werden eingespart

Durch entsprechende Beratung und innovative Lösungen wurden bei den 35 ausgezeichneten Betrieben 91 Millionen kWh Strom und Wärme eingespart. Damit können rund 4.800 Haushalte ein Jahr lang mit Strom und Wärme versorgt werden. Die jährliche Einsparung bei CO2 beträgt rund 20.000 Tonnen. Die Energierechnungen der ausgezeichneten Betriebe verringern sich in Summe jährlich um rund 5,5 Mio. EUR.

Über klimaaktiv

klimaaktiv ist die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. Seit 2004 deckt klimaaktiv mit den Themenschwerpunkten „Bauen & Sanieren“, „Energiesparen“, „Erneuerbare Energie“ und „Mobilität“ alle zentralen Technologiebereiche einer zukunftsfähigen Energienutzung ab. klimaaktiv leistet mit der Entwicklung von Qualitätsstandards, der aktiven Beratung und Schulung sowie breit gestreuter Informationsarbeit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. klimaaktiv dient dabei als Plattform für Initiativen von Unternehmen, Ländern und Gemeinden, Organisationen und Privatpersonen.

Bildmaterial finden Sie in unserer Bildgalerie
Anhang: Liste der Ausgezeichneten

Informationen zum klimaaktiv Programm für energieeffiziente Betriebe finden Sie online unter klimaaktiv.at/effizienz

Holen Sie sich Tipps zum Energiesparen in Ihrem Betrieb mit diesem Video: klimaaktiv.at/video-energietipps

 

Rückfragehinweis:

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Pressestelle
Tel.: (+43 1) 711 00 606963
E-Mail: presse@bmlfuw.gv.at

klimaaktiv energieeffiziente Betriebe:
Mag.a Petra Lackner
Österreichische Energieagentur
Tel: (+43-1) 5861524-0
E-Mail: petra.lackner@energyagency.at

Veröffentlicht am 06.12.2016