Unser Dritter Austrian Green Investment Pioneer: CO2-freie Wärme- und Kälteversorgung von Immobilien

BCE Beyond Carbon Energy Operation GmbH bietet unter der Marke "beyond carbon energy" CO2-freie Wärme- und Kälteversorgung von Neubauten und Bestandsimmobilien an. Damit wird BCE Beyond Carbon Energy Operation GmbH  zum ersten Austrian Green Investment Pioneer im Bereich “klimafitter Gebäudesektor“.

Die Wärme- und Kälteversorgung des Immobilienbestandes verursacht einerseits substantielle Treibhausgasemissionen und trägt damit zur Erderhitzung bei. Gleichzeitig führt der Einsatz von fossilen Energieträgern zu ungewollten Abhängigkeiten und hohen Kosten.

beyond carbon energy bietet eine nachhaltige, klimafreundliche Lösung, ohne den Einsatz fossiler Energieträger.

Die technische Lösung

Kernelement der technischen Lösung ist ein saisonaler Energiespeicher (Geothermie, Erdsonden, Ringgrabenkollektor etc.), der die überschüssige Wärme aus der Sommersaison (Kühlmodus) in die Wintersaison (Heizmodus) mitnimmt. Über entsprechende Wärmepumpensysteme erfolgt, auf Niedertemperaturbasis, sodann die Gebäudeheizung und -kühlung sowie die Warmwasseraufbereitung. Im Gegensatz zu Biomasse und Fernwärme werden bei den Anlagen von beyond carbon energy regenerative Standortressourcen wie Erdwärme, Grund- und Abwasser etc. genutzt. Dadurch kann die Wärme- und Kälteversorgung nicht nur CO2-neutral, sondern CO2-frei erfolgen. Zusätzlich wird das System mit regenerativer Stromgewinnung (PV; Kleinwindkraft) betrieben, die aus lokalen Quellen direkt in das Energieversorgungssystem integriert ist. Zusätzlicher Strombedarf wird zu 100% aus erneuerbaren Quellen als Ökostrom zugekauft. Tagesspeicher sorgen für entsprechende Spitzenlastabdeckung und Lastverschiebung. Präventiver Bakterienschutz sorgt für maßgeblich reduzierte Warmwasseraufbereitungskosten und qualitativen Schutz vor Legionellen in den Kalt- und Warmwasserinstallationen, ohne dabei vom Nutzer:innenverhalten abhängig zu sein.

Der Business Case für Immobilienentwickler:innen und Immobilienbesitzer:innen

Die Umsetzung eines solchen Konzepts beinhaltet einige Hürden. Immobilienentwickler:innen sind oft nicht bereit, den damit verbundenen Investitionsmehraufwand zu tragen bzw. den operativen Betrieb sicherzustellen. beyond carbon energy hat daher einen Business Case entwickelt, bei dem die Immobilienentwickler:innen über einen Baukostenzuschuss ihren Beitrag zu den Gesamtinvestitionskosten für die Kälte- und Wärmeversorgung ihrer Immobilie leisten. Dieser Beitrag richtet sich nach den üblicherweise anfallenden Kosten für Wärme-/Warmwasser- und Kälteversorgung. Hier sprechen wir von Kosten, die ohnehin angefallen wären und nach Fertigstellung nicht refundiert werden. Die dabei deutlich ausfallende Differenz zwischen Gesamtinvestitionskosten und Baukostenzuschuss wird von beyond carbon energy, die für die Errichtung und den Betrieb der Anlagen verantwortlich sind, getragen. Diese Finanzierung wird in der Folge über den Verkauf der erzeugten Wärme / Kälte in der Immobilie bedient.

Das Konzept kann sowohl bei Neubauten als auch Bestandsobjekten umgesetzt werden und konnte bereits in einer Vielzahl an Projekten seine Praxistauglichkeit unter Beweis stellen.

Die Vorteile

  • CO2-freie Wärme- und Kälteversorgung
  • Niedertemperaturversorgung, daher in hohem Grad effizient und wirtschaftlich machbar (kaum Produktions- und Leitungsverluste)
  • Langlebige Anlagenkonfiguration und niedere Betriebskosten
  • Nahwärme- und Kältenetze zur verlustfreien Energieverteilung
  • Weitestgehend aus Standortressourcen -> Unabhängigkeit und Resilienz
  • Energiepreise sind weitestgehend von den Entwicklungen der Energiemärkte unabhängig
  • Anpassbar an Nutzungsänderungen im Gebäude
  • Neubau- und Bestandsimmobilien
  • Bestmögliche Nutzung von regenerativem Strom - ohne Batterielösung
  • Jahrelanger Track-Record

Die Projekte

Neben der Immobilienprojektentwicklung im Viertel Zwei

  • werden bereits 120.000 m² Nutzfläche versorgt, von einer Vielzahl unterschiedlicher Liegenschaftseigentümer:innen,
  • weitere 350.000 m² sind in Planung und Umsetzung
  • und für 315.000 m² werden entsprechende Energielieferverträge verhandelt.

Perspektivenwechsel

Bis dato wurden Immobilien weitestgehend als Energieverbraucher gesehen. Für unseren Green Investment Pioneer sind Immobilien darüber hinaus auch Energieproduzenten und Energiespeicher. Diese Perspektive erlaubt einen völlig neuen Lösungsansatz für die technische, rechtliche und organisatorische Umsetzung der Energieversorgung. Im Zusammenspiel mit einer ganzheitlichen Betrachtung von Immobilie und Energieversorgungssystem, können Treibhausgase durch den Immobilienbetrieb (Heizen /Kühlen) weitestgehend vermieden werden.

Ein kurzer Exkurs zur Entstehungsgeschichte

Im Zuge der Quartiersentwicklung des VIERTEL ZWEI in 1020 Wien wurde für die erste Bauphase ein konventioneller Fernwärmeanschluss realisiert, wobei das Energiemanagement technisch und organisatorisch bei beyond carbon energy (bzw. deren Vorgängerunternehmen) verblieben ist. Dabei wurde erkannt, dass signifikantes Optimierungspotenzial vorhanden ist, welches organisatorisch & technisch realisiert wurde. Die Erkenntnis einer technisch & wirtschaftlich plausiblen Abwicklung ermöglichte somit die Umsetzung des ökologischen Anspruches an Energieversorgungssysteme. Schließlich wurde für die weiteren Bauphasen des VIERTEL ZWEI die Vision einer nachhaltigen, standortbasieren Wärme- und Kälteversorgung konzipiert, geplant und auch umgesetzt. Seit 2017 steht die Energie Krieau im VIERTEL ZWEI in Betrieb. 2021 wurde das Energieversorgungssystem weiter ausgebaut und auch in naher Zukunft wird es weitere Ausbauten geben.

Dieser Perspektivenwechsel wurde in einen Business-Case transformiert, der für alle Beteiligten (Entwicker:innen, Energieverbraucher:innen und beyond carbon energy als Versorger) technisch und wirtschaftlich funktioniert – und das völlig CO2-frei!

Außerhalb des VIERTEL ZWEI wurden zwischen 2017 und 2021 ebenfalls mehrere Anlagen geplant und errichtet. Diese werden – wie alle unsere Anlagen – auch durch unseren Green Investment Pioneer betrieben.

Austrian Green Investment Pioneers Programm

Die Aufnahme ins Austrian Green Investment Pioneers Programm bedeutet für beyond carbon energy Anerkennung des bisherigen Beitrages zur Vermeidung von CO2 und ist auch ein Auftrag für die Zukunft. "Wir freuen uns – eingebettet in das Netzwerk von klimaaktiv – auf die gemeinsame Arbeit hin zu einem dekarbonisierten Gebäudebestand. Ganz nach unserem Motto -  don’t blow it, good planets are hard to find".

Veröffentlicht am 08.06.2022