VCÖ Mobilitätspreis 2019

Unter dem Motto „Mobilitätswende voranbringen“ prämiert der VCÖ innovative Ansätze für eine gesellschaftliche und ökologische Mobilitätswende. Sonderpreise werden zusätzlich für Projekte zu den Themen Siedlungsentwicklung und Raumordnung sowie Mobility as a Service vergeben. Einreichungen sind bis 14. Juni 2019 möglich.

Der VCÖ-Mobilitätspreis, Österreichs größter Wettbewerb für klimaverträgliche Mobilität, zeigt Jahr für Jahr mit vorbildlichen Projekten, dass die Mobilitätswende möglich ist. Der Wettbewerb wird in Kooperation mit dem Verkehrsministerium, dem Nachhaltigkeitsministerium und den ÖBB durchgeführt.

Teilnehmen können Unternehmen, Start-Ups, Gemeinden, Städte und Bezirke, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Vereine, Studierende, Initiativen und Privatpersonen. Auch internationale Projekte sind willkommen.

Eingereicht werden können bereits umgesetzte Projekte und Maßnahmen, innovative Konzepte und Ideen sowie Forschungs- und wissenschaftliche Abschlussarbeiten in verschiedenen Kategorien.

Siemens unterstützt beim VCÖ-Mobilitätspreis Österreich die Auszeichnung von Projekten und Konzepten, die mit Hilfe von Digitalisierung zu einem nachhaltigen Verkehrssystem beisteuern. Das beste Projekt zum Thema Raumordnung und Siedlungsentwicklung wird mit Unterstützung der Hagelversicherung ausgezeichnet. Auch die beste Einreichung zum Thema Mobility as a Service und Sharing wird in einer eigenen Kategorie, powered by Kapsch, prämiert.

 

Mobilitätswende braucht Mut und Praxis

Der VCÖ-Mobilitätspreis 2019 sucht innovative und vorbildliche Projekte, Konzepte und Ideen aus (zum Beispiel) folgenden Bereichen:

  • Mobility as a Service, Öffentlicher Verkehr und Multimodalität
  • Mobilitätsmanagement in Unternehmen, Bildungseinrichtungen, im Wohnbereich, etc.
  • Digitalisierung, Apps, Automatisierung
  • Raumordnung, Siedlungsentwicklung, öffentlicher Raum, öffentliche Verkehrsplanung
  • Barrierefreie Mobilität und soziale Teilhabe
  • Bewegungsaktive Mobilität
  • Elektrifizierung, E-Mobilität, Technologie und Energieeffizienz
  • Transport, Logistik, Güterverkehr

Vollständige Einreichungen werden in derVCÖ-Online Datenbank für vorbildliche Mobilitätsprojekte öffentlichkeitswirksam bekannt gemacht.

Einreichschluss ist der 14. Juni 2019
 

Jedes Projekt hat die Chance auf zwei Auszeichnungen

Die Einreichungen beim VCÖ-Mobilitätspreis Österreich werden von einer Fachjury bewertet und die Top-Fünf Projekte jeder Kategorie können über ein Online-Publikumsvoting Zusatzpunkte erhalten. Im September 2019 wird der VCÖ-Mobilitätspreis Österreich in feierlichem Rahmen durch den VCÖ, das Verkehrsministerium, das Nachhaltigkeitsministerium und die ÖBB verliehen.

Zusätzlich werden die besten Projekte und Konzepte aus jedem Bundesland durch den VCÖ, ein Mitglied der jeweiligen Landesregierung und die ÖBB ausgezeichnet.

Veröffentlicht am 05.04.2019