5. Ministerkonferenz des Pan-Europäischen Programms für Verkehr, Gesundheit und Umwelt THE PEP

THE PEP: „Wiener Deklaration“ und erster Pan-Europäischer Masterplan zur Förderung des Radverkehrs beschlossen.

Unter dem Motto „Eine bessere Zukunft bauen – Die Weichen stellen für eine neue, saubere, sichere, gesunde und integrative Mobilität“ fand auf Einladung von Bundesministerin Leonore Gewessler und Bundesminister Wolfgang Mückstein vom 17. bis 18. Mai 2021 die 5. Minister:innenkonferenz des Pan-Europäischen Programms für Verkehr, Gesundheit und Umwelt (THE PEP) von UNECE und WHO statt.

Bei dieser Konferenz wurde die Wiener Deklaration und der unter Federführung Österreichs und Frankreichs mit 28 Ländern erarbeitete erste Pan-Europäische Masterplan zur Förderung des Radverkehrs als historischer Meilenstein zur Förderung der umweltfreundlichen, gesundheitsfördernden, aktiven Mobilität in Europa beschlossen.

Über 850 registrierte Teilnehmende aus 41 Ländern, darunter 46 Minister:innen und Staatssekretär:innen, berieten über Chancen und Möglichkeiten umweltbewusster und gesunder Mobilität. Es handelt es sich um die bis dato größte THE PEP Minister:innenkonferenz seit Bestehen des Programms.

THE PEP steht für Transport Health Environment Pan European Programme – das weltweit einzigartige Programm der UNECE - United Nations Economic Commission for Europe und der WHO Europe - Weltgesundheitsorganisation Europa, in dem die drei Sektoren Verkehr Gesundheit Umwelt auf Regierungsebene für umweltfreundliche und gesundheitsfördernde Mobilität zusammenarbeiten. "Europa" bezieht sich in diesem Zusammenhang auf die UN-Definition von Europa mit ihren 56 Mitgliedsstaaten. Österreich ist derzeit aktuell Vorsitzland (Vorsitz: DI Robert Thaler, BMK, Leiter der Abt II/6) und eines der federführenden Ländern in THE PEP.

Veröffentlicht am 19.05.2021