Umfrage: Konzeptstudie für eine Mobility Observatory Austria (KOMOA)

Das BMK hat eine Konzeptstudie für eine Mobility Observatory Austria (KOMOA) in Auftrag gegeben. Dafür werden für eine Umfrage Personen gesucht, die für ihre Arbeit Daten und Informationen zum Personenmobilitätsverhalten nutzen. Die Umfrage dauert nur 10 Minuten - Sie tragen damit zu einer erfolgreichen Planung eines Mobility Observatory Austria bei.

Nutzen Sie für Ihre Arbeit Daten und Informationen zum Personenmobilitätsverhalten? Sind hierbei alle für Sie relevanten Daten und Informationen zugänglich? 

Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) hat eine Konzeptstudie für eine Mobility Observatory Austria (KOMOA) in Auftrag gegeben. In einem Mobility Observatory (MOA) sollen sämtliche mobilitätsrelevante Daten unterschiedlicher Herkunft und Ausprägung nutzbar gemacht werden. Die Zusammenschau von Daten und beschreibenden Indikatoren ermöglicht eine zeitnahe und räumlich kontinuierliche, fein aufgelöste Beobachtung von Personenmobilität. 

Für evidenzgestützte Politiken und Maßnahmen sind adäquate Datengrundlagen unerlässlich. Für viele Herausforderungen der Mobilitätspolitik und anderer damit verbundener Politikfelder muss die aktuelle Datenlage in Österreich jedoch als inadäquat bezeichnet werden. Ein Mobility Observatory wird als Set von bestehenden und noch zu etablierenden Datenquellen mitsamt den damit verbundenen Prozessen der Data Governance verstanden, welche eine zeitlich kontinuierliche Beobachtung von Mobilität beschreibenden Indikatoren erlauben.

In der derzeit laufenden Konzeptstudie werden die Grundlagen und Rahmenbedingungen für ein Mobility Observatory Austria ermittelt, um eine etwaige Implementierung fundiert vorzubereiten. 

Als potentielle MOA-Nutznießende laden wir Sie im Namen der durchführenden Stelle herzlich ein, sich 10 Minuten zur Beantwortung der KOMOA-Umfrage zu Ihrer derzeitigen Datennutzung, sowie zu bestehenden Lücken und Herausforderungen bei der Arbeit mit Personenmobilitätsdaten Zeit zu nehmen. Sie tragen damit wesentlich zu einer erfolgreichen und zielführenden Planung eines Mobility Observatory Austria ein. 

Hier geht es zur Umfrage: https://survey.zgis.at/index.php/226426?lang=de

Bitte teilen und leiten Sie die Umfrage auch in Ihren beruflichen Netzwerken weiter, um ein möglichst breites und repräsentatives Bild der aktuellen Nutzung und Bedürfnisse zur Arbeit mit Personenmobilitätsdaten zu erhalten. Die Umfrage läuft bis Mitte Dezember. 

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!

Die Konzeptstudie wird von Z_GIS (Paris Lodron Universität Salzburg) leitend durchgeführt. Weiterführende Informationen zu KOMOA finden Sie auf: https://mobilitylab.zgis.at/komoa/

Veröffentlicht am 15.11.2022