Kommunale Mobilitätsbeauftragte 2022

Die 9. Auflage des Lehrgangs fand heuer in einem Hybrid-Format an 2x2-Tagen im Rathaus St. Pölten statt. Der Lehrgang wurde vor Ort abgehalten, wobei es für Online-Teilnehmenden möglich war, interaktiv mitzuwirken. Ziel war und ist es, ein fundiertes Basiswissen zum breiten Spektrum nachhaltiger Verkehrsgestaltung auf Gemeinde- und Bezirksebene zu vermitteln und kompetente Ansprechspersonen für alle Verkehrsbelange in den Gemeinden auszubilden.

Herzlichen Glückwunsch an 24 neue Mobilitätsbeauftragte!

Bei diesem viertägigen Lehrgang, der gemeinsam mit der TU Wien konzipiert wurde, eigneten sich die Teilnehmenden das nötige Know-How für die Gestaltung und Umsetzung von nachhaltiger Mobilität an. Unterstützt wurden sie an den 2x2-tägigen Einheiten von renommierten Mobilitäts-Expert:innen, die die Probleme und Herausforderungen des Verkehrs in den Kommunen kennen und wissen wo, und vor allem wie man am Besten ansetzt.

Der Lehrgang selbst wurde durch Exkursionen, Diskussionsformate, Vorstellung von Good-Practice-Beispielen, und der Möglichkeit, sich mit Expertinnen und Experten und regionalen Kolleginnen und Kollegen zu vernetzen, abwechslungsreich gestaltet.

Lehrgangsinhalte im Bereich Mobilität

  • Möglichkeiten zu nachhaltiger Mobilität und Verkehrsgestaltung in der Gemeinde, Stadtgemeinde, im Bezirk oder in der Region - von der Raumplanung bis zur Bewusstseinsbildung
  • Maßnahmen für attraktiven und sicheren Fuß- und Radverkehr
  • Eindämmung verkehrsinduzierter Umweltbelastungen – Klimaschutz
  • attraktiver Öffentlicher Verkehr in Gemeinde und Region
  • Potenziale der Elektromobilität
  • Mobilitätsförderungen und Mobilitätszentralen
  • Konfliktmanagement – Einbeziehung der Bürger:innen

Die Teilnehmenden beherrschen nun die Grundlagen einer nachhaltigen Verkehrsgestaltung und erarbeiteten im Rahmen des Lehrgangs spannende Projektarbeiten. Umweltverbundzonen, Mobilitätslösungen für das Schulumfeld, Radwegerweiterungen und multimodale Knoten sind nur ein Ausschnitt der vielfältigen Themen der Arbeiten, die auch gleich in der eigenen Gemeinde oder Stadt umgesetzt werden können.

Zielgruppen des Lehrgangs

  • Bürgermeister:innen und Gemeinderät:innen
  • Gemeinde-Mitarbeiter:innen
  • Mitarbeiter:innen von Mobilitätszentralen
  • Radverkehrs-Beauftragte
  • KEM-Manager:innen, Mitarbeiter:innen in Regionalverbänden
  • an Verkehrsthemen interessierte Bürger:innen

Die Lehrgangsteilnehmenden erfreuten sich der Unterstützung von Bundesministerin Leonore Gewessler, welche gemeinsam mit Ass. Univ.-Prof. Dr. Günter Emberger von der TU Wien die Zertifikate unterschrieb.

Lehrgang Aktive Mobilität: Ausbildung zu kommunalen Radverkehrsbeauftragten startet im Herbst 2022.

1. Modul:  18./19. Oktober 2022, Wissensturm | Linz
2. Modul: 29./30. November 2022, Wissensturm | Linz

Anmeldung bereits möglich: Bitte sende Sie ein Mail an bernhard.kalteis@klimabündnis.at.

 

Veröffentlicht am 07.03.2022

Kontakt

Bernhard Kalteis, Klimabündnis Österreich Prinz Eugen Straße 72, 1040 Wien
Email: bernhard.kalteis@klimabuendnis.at
Tel.: 0660/86 39 728