klimaaktiv mobil bei der Fachexkursion "CityWalk" Weiz

Am 15. Juli 2021 wurde von walk-space.at die Fachexkursion "CityWalk" in Weiz, mit vorheriger Besichtigung fußverkehrsfreundlicher Projekte in Gleisdorf, organisiert. Mit dem neuen (Förder-) Schwerpunkt "Fußverkehr" war klimaaktiv mobil ebenso vor Ort, wie interessierte Gemeinden aus dem Rest von Österreich und insbesondere Teilnehmende des Projekts "Burgenland geht".

In Weiz führten Johann Rauer und Barbara Kulmer, die beide die Stadt seit 30 Jahren begleiten, mit einem informativen Fachrundgang durch die Stadt. Hervorgehoben wurden viele Errungenschaften, wie z.B.:

  • die Einführung eines Leitsystems für Zu-Fuß-Gehende,
  • die Fußgänger:innenzählmaschine,
  • die Verlängerung und Begrünung der Landesbahn in die Stadt hinein,
  • die gleichzeitige Führung von beidseitigen 3m breiten Geh- und Radwegen, 
  • die Errichtung eines Mobilitätsknoten bei der Musikschule mit Zug- und Busbahnhof, Radverleihsystem und Abstellanlagen,
  • die vielen Fußgängerzonen und Aufenthaltsmöglichkeiten im Stadtzentrum,
  • die Attraktivierung des Stadtkerns durch innovatives Parkraummanagement,
  • u.v.m.

Es hat sich schon viel getan in der fast 12.000 EW-Stadt und doch gibt es immer noch etwas zu tun. Auch der Bürgermeister erzählte voller Elan von bisherigen Erfolgen und zukünftigen Projekten, so wird sich das Stadtbild auch zukünftig sicher weiter positiv wandeln.

Die drei burgenländischen Klimabündnisgemeinden Parndorf, Eisenstadt und Neufeld an der Leitha beschäftigen sich im Rahmen von "Burgenland geht" bereits seit Längerem mit dem Zu-Fuß-Gehen und waren ebenfalls vor Ort. Bis Ende 2022 soll auch dort der Fußverkehr gefördert werden. Nach der Bildung von Fußgängerbeiräten und der Vernetzung der Gemeinden untereinander wurde auch viel Augenmerk auf Bildung (Online-Lehrgang "Aktive Mobilität – Ausbildung zu Fußgängerbeauftragten") gelegt. Bei einer Befragung innerhalb der Gemeinden konnten schon viele Herausforderungen eruiert und mittlerweile auch diskutiert werden. Mit geballten Informationen und neuen Inspirationen aus Weiz geht es nun mit großen Schritten der Umsetzung entgegen, da kommt die neue klimaaktiv mobil Fördermöglichkeit "Fußverkehr" natürlich gelegen.

Seit 12. April 2021 gibt es die Möglichkeit, Investitionen zur Aufwertung der Fußverkehrsinfrastruktur über klimaaktiv mobil fördern zu lassen. Die Förderung basiert je nach Art der Kommune auf einem örtlichen Fußverkehrskonzept oder einem Masterplan Gehen, welche ein zusammenhängendes, engmaschiges, umwegminimierendes und flächendeckendes Gehwegenetz auf kurz- bis langfristiger Ebene in Siedlungsgebieten sicherstellen.

 

Für Detailfragen steht das klimaaktiv mobil Beratungsprogramm gerne zur Verfügung!

Veröffentlicht am 16.07.2021

Kontakt

klimaaktiv mobil – Innovative klimafreundliche Mobilität für Regionen, Städte und Gemeinden komobile - Herry Consult
Helmut Koch, Katharina Zauner-Levine, Daniela Hirländer
t: +43 (0)7612 70 911
h: +43 (0)660 852 36 08

komobile GmbH | Standort Gmunden
A-4810 Gmunden, Kirchengasse 3
Webseite