Europäische Mobilitätswoche 2022: Klimafreundliche Mobilität in der Gemeinde

Die Europäische Mobilitätswoche findet jährlich von 16. - 22. September statt und bildet eine Initiative der Europäischen Kommission für nachhaltige Mobilität. Für Gemeinden bietet diese Woche jedes Jahr die Möglichkeit, nachhaltige Mobilitätsformen auszuprobieren und für klimafreundliches Mobilitätsverhalten zu motivieren.

Auf zur kommunalen Mobilitätswende!

Diese europäische Initiative soll einen Beitrag zur Stärkung klimafreundlicher Mobilität leisten und lädt dazu ein, auf Herausforderungen im Verkehrsbereich aufmerksam zu machen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE findet jedes Jahr von 16. bis 22. September statt. Der Autofreie Tag am 22. September bildet jährlich den Höhepunkt dieser Woche. Dieses Jahr steht die Initiative im Zeichen des europäischen Jahrs der Jugend und trägt das Motto "Mix and Move! klimafreundlich mobil".

Werden Sie jetzt aktiv!

Insbesondere Gemeinden sind dazu aufgefordert, die Woche zur Motivation und Sensibilisierung ihrer Bürger und Bürgerinnen für klimafreundliche Mobilität zu nutzen. Zudem soll die Woche zum Ausprobieren neuer nachhaltiger Mobilitätsformen dienen und einen Dialog über lokale Herausforderungen und Lösungsansätze eröffnen.

  • Die Bevölkerung soll bewusst die Vorzüge einer autofreien Umwelt erleben und genießen können.
  • Zu Fuß gehen, Radfahren und Öffentliche Verkehrsmittel stehen im Mittelpunkt.
  • Die Gemeinde kann dauerhafte Maßnahmen für nachhaltige Mobilität präsentieren.
  • Die Akzeptanz probeweiser Straßen-Umgestaltungen kann getestet werden.
  • Test- und Schnupperangebote für klimafreundliche Mobilität ausprobieren

Organisieren eigene Aktionen oder Events, wie beispielsweise Radparaden, Mobilitätsfeste, einen runden Tisch für Mobilitätsanliegen oder weihen Sie neue Fuß- und Radwege ein. Der Online-Aktionskatalog bietet Ideen, praktische Anleitungen und Tipps zur Teilnahme als Gemeinde, Stadt oder Region. 

Österreichische Gemeinden zeigen Engagement

Österreich ist seit Anbeginn mit dabei und liegt seit jeher im Spitzenfeld der teilnehmenden Gemeinden und Städte. Im Jahr 2021 waren 459 von insgesamt 3184 teilnehmenden Städten und Gemeinden aus Österreich.   

Letztes Jahr wurden Bruck an der Leitha (Niederösterreich), Zirl (Tirol) und die Klima- und Energie-Modellregion & Klimawandel-Anpassungsmodellregion Graz-Umgebung Nord (Steiermark) für ihr besonderes Engagement mit dem Österreichischen Mobilitätswochen Preis 2021 ausgezeichnet. Die Gemeinden setzten unter dem Motto "Beweg dich und bleib gesund!" kreative Aktionen, wie beispielsweise E-Bike Kurse, StadtRadsitzungen oder Aktionen mit lokalen Geschäften um.

Weitere Beispiele aus der Europäischen Mobilitätswoche 2021:

  • In Graz wurde zwei Wochen lang eine Zufahrtsstraße zu einer Schule gesperrt, um den Kindern einen sicheren Schulweg zu Fuß zu ermöglichen. 
  • In Linz nahmen abermals hunderte Radfahrende an der Sternfahrt teil, wo das berühmte Mobilitätsfest am Hauptplatz gefeiert wurde.
  • In Niederösterreich waren Schulen und Kindergärten  eifrig damit beschäftigt die Ortsstraßen mit Farben erblühen zu lassen.
  • In Tirol nahmen 23 Gemeinden an einer Landesweiten E-Carsharing Testtag teil.

Jedes Jahr gibt es auch österreichweite Aktionen und Gewinnspiele sowie Ticketaktionen im Öffentlichen Verkehr.

Nutzen auch Sie die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE, um klimafreundliche und gesunde Mobilitätsformen auszuprobieren, und mit innovativen Ideen Mobilität neu zu denken!

Mitmachen lohnt sich!

An der Europäischen Mobilitätswoche können Gemeinden, Regionen, Bildungseinrichtungen, Pfarren, Betriebe oder NGOs teilnehmen. Die Teilnehmenden müssen sich hier auf mobilitaetswoche.at anmelden, um ihre Teilnahme an der Europäische Mobilitätswoche bekannt zu geben.

Das Klimabündnis koordiniert seit dem Jahr 2000 die Initiative und unterstützt Teilnehmenden bei der Umsetzung mit:

  • kostenfreien Materialien
  • Aktionsvorschlägen für leicht umsetzbare Aktivitäten während der Europäischen Mobilitätswoche
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit 
  • Unterstützung bei der Anmeldung & Einreichung 

Der "Österreichische Mobilitätspreis" und der EU-weite „European Mobility Week Award" würdigt Gemeinden, die im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche den größten Beitrag zur Sensibilisierung für klimafreundliche Mobilität geleistet haben. 

Finalisten des europäischen Mobilitätswochenpreises werden außerdem mit einem Imagevideo belohnt – wie die österreichische Gemeinde Bruck an der Leitha im Jahr 2020.

Veröffentlicht am 04.08.2022

Kontakt

Klimabündnis Österreich Prinz-Eugen-Straße 72/1.5
1040 Wien
Webseite