Neue Bike&Ride Anlage in Wieselburg erhöht Einzugsgebiet des Bahnhofs

Wer mit dem Rad zum Bahnhof in Wieselburg fährt, findet dort ideale Bedingungen für das sichere Abstellen und Absperren seines Rades vor: Zusätzlich zu überdachten Radabstellplätzen stehen versperrbare Radboxen mit Lademöglichkeit zur Verfügung. Diese Rahmenbedingungen erhöhen das Einzugsgebiet für den Bahnhof Wieselburg enorm.

Radfahren zum nächsten Bahnhof und von dort weiter mit Bahn oder Bus zur Arbeit, in die Schule oder zur Universität. Voraussetzung hierfür sind genügend witterungsgeschützte und sichere Abstellmöglichkeiten für die Räder.

In Wieselburg in Niederösterreich steht den Radfahrenden seit der Bahnhofsanierung eine Bike&Ride Anlage zur Verfügung, die 33 überdachte Radabstellplätze sowie zusätzlich sechs Fahrradboxen umfasst. Besonders nutzerfreundlich ist dabei, dass in jeder dieser sechs Fahrradboxen die Möglichkeit besteht, das E-Bike oder andere Geräte aufzuladen.  

Die Ausstattung im Detail:

  • Sechs Safetydock Fahrradparkboxen
  • Sechs Safetydock e-Ladesäulen
  • Fahrrad-, Mopedüberdachung und Fahrgastunterstand
  • 33 Fahrradparkplätze

Innovametall, jenes Unternehmen, das für die Errichtung der Radabstellanlagen in Wieselburg zuständig ist, hat ergänzend eine Standortanalyse in Auftrag gegeben. Dabei wurde der Einzugsbereich des Bahnhofs zu Fuß (5 bzw. 10 Minuten) dem Einzugsbereich mit dem Rad (max. 5 Minuten Fahrt) gegenübergestellt.

Das Ergebnis zeigt, dass sich das Einzugsgebiet des Bahnhofs Wieselburg durch die Attraktivierung des Radverkehrs mehr als verdoppelt. Von einem Großteil der Siedlungsgebiete ist der Bahnhof innerhalb von 5 Minuten mit dem Rad erreichbar.

Noch weiter vergrößert sich der Einzugsbereich eines Bahnhofs bei Radfahrten bis zu 10 Minuten: 
Distanzen bis 2,5 km können mit dem Rad problemlos innerhalb von 10 Minuten zurückgelegt werden. Mit dem E-Bike können sogar Ziele in 3,6 km Entfernung innerhalb von 10 Minuten erreicht werden.

Bei dieser Betrachtung vergrößert sich der Einzugsbereich einer Haltestelle enorm, nämlich um das 13-fache mit dem Fahrrad und um das 26-fache mit dem E-Bike.

Voraussetzung für die Erweiterung des Einzugsbereichs sind ideale Rahmenbedingungen wie sichere Radwege und Abstellplätze, wie sie am Bahnhof Wieselburg zur Verfügung stehen.

Die Bike&Ride Anlage in Wieselburg wurde von Innovametall realisiert. Innovametall ist klimaaktiv mobil Programmpartner und Mitglied von Radkompetenz Österreich.

Veröffentlicht am 24.09.2019