Mobilitäts-Basis-Beratung

In den Regionen, Städten und Gemeinden gibt es unterschiedliche Herausforderungen im Bereich Mobilität. Mit der Mobilitäts-Basis-Beratung bietet das klimaaktiv mobil Beratungsprogramm „Innovative klimafreundliche Mobilität für Regionen, Städte und Gemeinden“ ein flexibles und breit zugängliches Format um konkrete Lösungsvorschläge gemeinsam zu entwickeln.

Im Beratungsprogramm verfolgen wir das Ziel, möglichst viele Regionen, Städte und Gemeinden zur Umsetzung von umfassenden Mobilitätsmanagement-Maßnahmen zu motivieren und so Mobilität zu ermöglichen, aber zugleich die Belastungen durch den entstehenden Verkehr zu verringern. So wird ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet und die Lebensqualität vor Ort verbessert!

In unserer Mobilitäts-Basis-Beratung entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen, als Region, Stadt und Gemeinde, klimafreundliche Mobilitätslösungen - zugeschnitten auf Ihre Gemeinde und die konkreten Anforderungen und Problemstellungen vor Ort. Indem Sie vorab die für Sie relevanten Themen mithilfe unseres Fragebogens beschreiben, können wir Sie bestmöglich unterstützen.

Die Themenvielfalt in den Regionen, Städten und Gemeinden ist groß und je nachdem um welches nachhaltiges Mobilitätsthema es sich handelt stellen wir die entsprechenden Beraterinnen und Berater für Sie zur Verfügung. Unser erfahrenes Team begleitet Sie gerne für diese Mobilitäts-Basis-Beratung im Ausmaß von 16 Arbeitsstunden!

Seit dem Start des klimaaktiv mobil Programms "Innovative klimafreundliche Mobilität für Regionen, Städte und Gemeinden" im Jahr 2006 konnten so schon über 1.500 Projekte in Städten, Gemeinden und Regionen durch geplante und in Umsetzung befindliche Maßnahmen die CO2-Emissionen um über 90.000 Tonnen jährlich senken.

 

Exemplarischer Ablauf

  1. Erhebung relevanter Themen mittels Vorab-Fragebogen
  2. Beratungstermin (ca. 3-4 Stunden vor Ort), kann folgende Elemente enthalten:
    1. Besichtigung in der Gemeinde
    2. Präsentation von klimaaktiv mobil Förderungsmöglichkeiten
    3. Besprechung von Handlungsmöglichkeiten & Lösungsansätzen
  3. Entwurf einer Klimaschutz-Zielvereinbarung und Berechnung der Umwelteffekte
  4. Schriftlicher Kurzbericht mit Vorschlägen zu konkreten Umsetzungsschritten

Mögliche Handlungsschwerpunkte

  • Stärkung der Aktiven Mobilität
    • Geh- & Radinfrastruktur
    • Leitsysteme für Zu-Fuß-Gehende und Radfahrende
    • Verkehrsraumgestaltung zugunsten Aktiver Mobilität
  • Stärkung der Nutzung von Bus und Bahn
    • Eigene Ansprechperson in der Gemeinde
    • Angebotsanpassung durch bedarfsorientierte Systeme oder attraktive Fahrpläne
    • Schnupperticket
  • Verkehrssparende Siedlungsentwicklung im Rahmen der Energieraumplanung
  • Aktionen zur Bewusstseinsbildung
    • Willkommensmappe für Neu-Zugezogene
    • Mobilitätskampagnen (z.B. Österreich radelt, Europäische Mobilitätswoche)
    • Veranstaltungen

Konditionen

Wir können ein bestimmtes Kontingent an Beratungen für Regionen (mindestens zwei Gemeinden) kostenfrei anbieten.
Einzelne Gemeinden können mit folgender geförderter Kostenstruktur teilnehmen:

  • 50 % (≙ 8 Arbeitsstunden) werden von klimaaktiv mobil übernommen
  • 50 % sowie die Anfahrtskosten werden von der Gemeinde als Selbstbehalt getragen
  • Gesamt brutto: 787,20 € plus Anfahrtskosten (amtl. km-Geld ab Gmunden)

 

Veröffentlicht am 21.10.2021

Kontakt

klimaaktiv mobil – Innovative klimafreundliche Mobilität für Regionen, Städte und Gemeinden komobile - Herry Consult
Helmut Koch, Katharina Zauner-Levine, Daniela Hirländer
t: +43 (0)7612 70 911
h: +43 (0)660 852 36 08

komobile GmbH | Standort Gmunden
A-4810 Gmunden, Kirchengasse 3
Webseite