klimaaktiv mobil Förderangebote

klimaaktiv mobil unterstützt mit seinen Förderangeboten die Umsetzung von Mobilitätsprojekten in ganz Österreich. Aktuell können Betriebe und Gemeinden zur Förderungsaktion E-Mobilität einreichen.

Förderschwerpunkt E-Mobilität

Die im Sommer des Jahres 2020 erhöhte Förderung hat für einen Boom bei den Elektoautos (E-Autos) in Österreich gesorgt. Im November wurde mit mehr als zehn Prozent der höchste Anteil an E-Autos bei den Neuzulassungen in Österreich verzeichnet. Zur Fortführung dieses Erfolgsmodells stehen im Jahr 2021 insgesamt 46 Millionen Euro für die Förderung von E-Mobilität zur Verfügung.

Voraussetzung für alle Förderangebote E-Mobilität

  • 100 Prozent Strom beziehungsweise. Wasserstoff aus erneuerbaren Energieträgern
  • Förderhöhen sind Pauschalsätze und mit maximal 50 Prozent (Private) beziehungsweise 30 Prozent (Betriebe) der förderfähigen Kosten begrenzt

Fahrplan der Förderangebote E-Mobilität 2021

  • 1. Jänner 2021: Start der Förderungsaktion E-Mobilität für Private
  • 1. Jänner 2021: Start der Förderungsaktion Elektro-Personenkraftwagen für Betriebe (Fahrzeuge der Klassen M1, N1 bis zu 2 Tonnen höchstzulässigem Gesamtgewicht (hzG)) Weitere Informationen
  • Februar 2021: Start aller weiteren betrieblichen Förderangebote

Die E-Fahrrad / E-Transportradförderung im Rahmen der E-Mobilitätsoffensive soll auch 2021 fortgeführt werden. Derzeit laufen noch Gespräche mit dem Sportfachhandel. Wir informieren Sie sobald es eine Einigung gibt.

Förderschwerpunkt Radverkehr und Mobilitätsmanagement

Gefördert werden klimafreundliche Mobilitätslösungen, die zur Forcierung des Rad-und Fußgängerverkehrs (aktive Mobilität), zu umweltschonendem Mobilitätsmanagement auf regionaler, kommunaler, betrieblicher sowie touristischer Ebene und zur Umstellung von Transportsystemen, Fuhrparks und Flotten auf alternative Antriebe und Kraftstoffe beitragen.

Die Berechnung der Förderung erfolgt in Abhängigkeit der gesetzten Maßnahme entweder in Form eines Prozentsatzes der förderungsfähigen Investitionsmehrkosten (bis zu 30%) oder als Pauschale. Die Antragstellung muss vor Umsetzung der Maßnahme erfolgen.

Update: Fördereinreichungen ab sofort wieder möglich! Weitere Informationen: www.umweltfoerderung.at

Kostenfreie Beratung für Umsetzer

Die klimaaktiv mobil Beratungsprogramme unterstützen Österreichs Betriebe, Vereine, Städte, Gemeinden und Regionen sowie den Tourismus mit Know How und kostenfreier Förderberatung - insbesondere für umfassende Mobilitätsprojekte, die über die Pauschalförderung hinausgehen. Ergänzt werden die Förderangebote durch Bewusstseinsbildung, Partnerschaften und Initiativen zur Ausbildung und Zertifizierung.

Wie läuft die Förderabwicklung ab?

  • Als "One Stop Shop"-Abwicklungsstelle für alle Förderungen fungiert die KPC (Kommunalkredit Public Consulting GmbH). Online-Registrierung sowie Einreichung von Förderungsanträgen erfolgen über die Abwicklungsstelle KPC unter www.umweltfoerderung.at.
  • Beratung zur Fördereinreichung bietet Ihnen kostenfrei die klimaaktiv mobil Beratungsprogramme

Update: Fördereinreichungen sind ab sofort wieder möglich!

Veröffentlicht am 11.01.2021