Österreich radelt zur Schule und sammelt Ausflugsorte

Unter dem Motto „Österreich radelt zur Schule“ haben Schulklassen seit Frühlingsbeginn Radel-Kilometer in der Freizeit und auf dem Schulweg gesammelt. Weiter geht's mit Sammelspaß für den Sommer.

Der Bundespreis von „Österreich radelt zur Schule“ wird an jene teilnehmende Schule vergeben, die bis 18. Juni den höchsten prozentuellen Anteil von aktiven Teilnehmenden aufweist.

Schul-Aktion mit Fahrradfest

Beim Wettradeln um den Bundespreis konnten alle Schulen in ganz Österreich teilnehmen. Denn Radfahren hält fit, fördert die Balance und macht vor allem Spaß. Wer sich täglich bewegt, kann sich besser konzentrieren und leichter lernen.  Die Schülerinnen und Schüler sammelten also Kilometer für ihre Klasse – egal ob am Weg zur Schule oder in der Freizeit, über App oder Homepage. Besonders motivierte Schulen vergeben eigene Preise an teilnehmende Klassen und Schüllerinnen und Schüler, und in den teilnehmenden Bundesländern gibt es jeweils verschiedene lokale Gewinnmöglichkeiten. Von Bundesebene wird die oben erwähnte Radel-Aktion für eine ganze Schule vergeben.  

Die Gewinner-Schule des Jahres 2020 war die Mittelschule Stams-Rietz in Tirol. Sie feiert diesen Gewinn Anfang Juli mit einem Fahrradfest mit Pumptrack, Quiz und Gesunder Jause. Wir gratulieren schon jetzt der besten Schule 2021. Wird es wieder Stams werden? Zur aktuellen Statistik 

Der Sammelspaß im Sommer!

Im Sommer lädt der „Österreich radelt Sammelspaß“ dazu ein, Ausflugsorte per App zu sammeln. Auch dabei warten attraktive Preise!

Bei der Aktion kann man in allen Bundesländern außer Steiermark von 1. Juli bis 12. September Sammelspaß-Orte besuchen und tolle Preise gewinnen! Dadurch lässt sich auch der Familien-Radausflug im Urlaub mit der „Österreich radelt“-App spannend gestalten

Veröffentlicht am 17.06.2021

Kontakt

Österreich radelt Die Betreuendenteams für Veranstaltende der jeweiligen Bundesländer stehen bei Fragen zur Seite. Webseite