Schwerpunktfelder des Beratungsprogramms für Betriebe, Bauträger und Flottenbetreiber

Unternehmen, die bisher noch keine Maßnahmen im Bereich des betrieblichen Mobilitätsmanagements durchgeführt haben, werden gezielt angesprochen.

Unternehmen werden vom Beratungsprogramm über die Vorteile und möglichen Maßnahmen betrieblichen Mobilitätsmanagements informiert und zur Umsetzung motiviert.

Ausbau/Upscaling bestehender Projekte: Partner, die bisher nur punktuell Maßnahmen umgesetzt haben, werden dazu motiviert, in ihren Unternehmen weitere Maßnahmen durchzuführen bzw. die Projekte weiter auszubauen (z.B. Fuhrpark, Logistik, Dienstwege, Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten).

Vernetzung von Partnern zur Synergienutzung: Die Vernetzung von Partnern wird auf 2 Ebenen umgesetzt: a) Regionale Vernetzung und b) Branchenspezifische Vernetzung.

Prioritär ist ebenfalls die Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen des 10 Punkte-Programms zur E-Mobilität des BMLFUWs sowie des Umsetzungsplans und Maßnahmenkatalogs zu E-Mobilität in und aus Österreich.

Forcierung von Energieautarkie, Schaffung und Erweiterung von green jobs und der klimaaktiv pakt2020 für Großunternehmen sind ebenfalls Schwerpunktfelder des Beratungsprogramms für Betriebe, Bauträger und Flottenbetreiber.

<< mehr

Veröffentlicht am 30.09.2016