Förderung für LKW-Abbiege-Assistenzsysteme

Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer: Anfang September startete eine Förderung für die Anschaffung und den Einbau von Rechts-Abbiege Assistenten für Lkws.

Gerade für Fußgänger und Radfahrer ist der "tote Winkel" besonders verhängnisvoll: die meisten Unfälle enden mit schweren Verletzungen oder tödlich, wenn diese Verkehrsteilnehmer übersehen werden. Nach einem tragischen Unfall in Wien dieses Jahr, wurde die Forderung nach Maßnahmen wie verpflichtende Abbiege-Assistenzsysteme laut  - die ohnehin bereits technisch verfügbar sind.

Der Österreichische Verkehrssicherheitsfonds fördert nun die Anschaffung und Nachrüstung von Rechts-Abbiege Assistenten bei Nutzfahrzeugen. Details und Antragstellung bei der Abwicklungsstelle SCHIG https://www.schig.com/abbiegen/

Unternehmen / Haltern von KFZ der Klassen N2 und N3 wird vom BMVIT eine Förderung für die Kosten von Anschaffung und Einbau von Rechts-Abbiegeassistenzsystemen in Bestandsfahrzeugen und Neufahrzeugen in Höhe von bis zu EUR 900,00 pro neu installiertem System angeboten. Welche Abbiege-Assistenzsysteme förderbar sind ist im „Merkblatt für Händler und Werkstätten“ und in den technischen Spezifikationen der Förderrichtlinie zu entnehmen.

Die Förderung kann ab 2. September 2019 beantragt werden. Der Call schließt, sobald die zur Verfügung stehenden Mittel verbraucht sind (bzw. spätestens am 31. Dezember 2024).

Veröffentlicht am 19.09.2019