Vergabe Stiftungsprofessur Aktive Mobilität – Interessensbekundungen nun möglich

Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) vergibt eine Stiftungsprofessur für das Thema Aktive Mobilität. Unverbindliche Interessensbekundungen seitens Universitäten sind nun bis zum 14.04.2021 herzlich willkommen.

Stiftungsprofessur: Aktive Mobilität im handlungsfeldübergreifenden Kontext von Umwelt, Klimawandel, Gesundheit und Wirtschaft


Aktive Mobilität bietet auf zahlreiche der aktuellsten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit Antworten: als Beitrag zur Klimaneutralität Österreichs bis zum Jahr 2040, für einen bewegungsaktiven und gesunden Mobilitätsalltag der Bevölkerung sowie als Chance für wirtschaftliche Impulse im Einklang mit der ökologischen Umwelt. Aktive Mobilität kann also erheblich zu positiven Entwicklungen in den Gebieten ökologische Umwelt, Gesundheit und Wirtschaft beitragen.


Durch die Stiftungsprofessur werden evidenzbasierte Entscheidungsgrundlagen für die Erreichung einer klimaneutralen und gesunden Mobilität mit Zeithorizont 2040 erwartet. Das Forschungsgebiet der Aktiven Mobilität soll als interdisziplinäre Fachrichtung etabliert werden und die verschiedenen Themenbereiche Umwelt, Gesundheit und Wirtschaft miteinander verknüpfen. Auf diese Weise sollen Innovationsprozesse angestoßen und Österreich als wichtiger Kompetenzträger im internationalen Feld der bewegungsaktiven Mobilitätsformen positioniert werden.


Als Arbeitsschwerpunkte werden die Gebiete Verkehrsinfrastruktur, Verhaltensadaptierungen, Digitalisierung, Inklusion und Chancengleichheit, Raumplanung und öffentlicher Raum, Sicherheit (Safety & Security), Resilienz in der Klima- und Gesundheitskrise, neue Mobilitätsangebote und -dienstleistungen sowie System und Komponenten (für den urbanen und ruralen Raum) im Kontext Aktiver Mobilität erwartet.
Die Beteiligung von externen Partnern aus beispielsweise Wirtschaft, Gesundheitskassen und weiteren Gebietskörperschaften an der Stiftungsprofessur ist gewünscht und wird im Rahmen der Interessensbekundung als positiv bewertet.

Eckdaten der Stiftungsprofessur

  • Laufzeit: 5 Jahre
  • Förderhöhe: max. 1,5 Mio. EUR aus Mitteln des BMK (max. 50 % der Gesamtprojektkosten; d. h., das Budget der Stiftungsprofessur beträgt bis zu 3 Mio. EUR für 5 Jahre)
  • Finanzierungsmodell: Kombination aus FFG-Förderung und Kofinanzierung durch Unternehmenspartner; eine Eigenleistung der Universitäten ist ebenso erforderlich
  • Bewertung und Vergabe: Die Stiftungsprofessur wird im Jahr 2021 ausgeschrieben und im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens vergeben (Bewertungskriterien hier).

Die Stiftungsprofessur für Aktive Mobilität wird über die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) ausgeschrieben. Österreichische Universitäten gemäß § 6 UG 2002 und DUK-Gesetz 2004 können sich bewerben. Geplant ist die Einrichtung einer Stiftungsprofessur nach § 98 UG 2002 und eine langfristige Verankerung nach Ablauf des Förderzeitraums.

Veröffentlicht am 10.03.2021