Studie: Warum sich Flaniermeilen wirtschaftlich rentieren

Den Verkehr in Geschäftsstraßen zu beruhigen oder sie zu sanieren, bringt Umsatz, Jobs und Steuereinnahmen.

Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien haben 2019 vereinbart, die bundesgesetzlich verankerten Kompetenzen des Standortanwalts in Wien auch auf Landesebene auszuweiten. So begleitet der Standortanwalt in Wien auch jene Projekte und gibt Stellungnahmen in Verfahren ab, für die keine Umweltverträglichkeitsprüfungen erforderlich sind.

 

Was  diese  Infrastrukturmaßnahmen  der  Allgemeinheit  –  den  Wienerinnen  und  Wienern  –  nachhaltig bringen, hat die Wirtschaftskammer Wien (in der Funktion des Standortanwalts) berechnet und in der Broschüre „City-Projekte“ zusammengefasst. Die City-Projekte sollen somit Leuchtturm sein, wenn es darum geht, Argumente und Fakten für Geschäftsstraßen- und Grätzelsanierungen in anderen Teilen der Stadt umzusetzen.

Veröffentlicht am 15.01.2020