Klimaschutzpreis Junior 2017

Die Jüngsten haben oft die besten Ideen. Der Klimaschutzpreis Junior bietet kreativen Köpfen der ersten bis neunten Schulstufe eine ideale Bühne für innovative Klimaschutz-Projekte.

Umweltministerium und ORF suchen heuer zum sechsten Mal Projekte, in denen sich Kinder und Jugendliche mit den Themen Klimaschutz, Energieverbrauch, sorgsamer Umgang mit Energie und Ressourcen, erneuerbare Energieträger, klimafreundliche Mobilität und Konsum/ Lebensstil/ Ernährung auseinandersetzen. Besonders viel Wert gelegt wird darauf, dass die Projekte langfristig wirken, auch andere Menschen zum klimafreundlichen Verhalten motivieren und sehr kreativ umgesetzt werden.

 

Projekte aus dem Schuljahr 2016/17 können bis 22. Mai 2017 auf www.klimaschutzpreis.at/junior eingereicht werden.

Für die SiegerInnen gibt es zum Schulschluss einen Sach-/Geldpreis, feierliche Urkunden und das Recht, die Bezeichnung „Klimaschutzpreis Junior – Preisträger 2017“ zu führen.

Im vergangenen Jahr hat das Projekt „Solarhaus im Schulhof“ der Klimaschule NMS Weißenbach/ Enns (Steiermark) gewonnen, www.klimaschutzpreis.at/solarhaus-im-schulhof.

Veröffentlicht am 06.03.2017