„Raus aus dem Öl“ in Gemeinden und Regionen - Online Workshop

Gemeinsam mit Ihnen haben wir die notwendige Umstellung der Heizungssysteme von Öl auf alternative, nachhaltige Lösungen im virtuellen klimaaktiv Workshop diskutiert, zu dem das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie am Donnerstag, dem 11.03.2021 eingeladen hatte.

Um die Klimakrise zu bekämpfen und uns sowie unseren Kindern ein gutes Leben in einer intakten Umwelt zu ermöglichen, müssen wir die Verwendung von Erdöl, Kohle und Erdgas massiv einschränken. Ein erster Schritt ist der Ausstieg aus Heizöl. Obwohl Heizöl einfach durch erneuerbare Energieträger ersetzt werden kann und der Umstieg attraktiv gefördert wird, zeigt sich, dass in der Praxis die eine oder andere Herausforderung zu meistern ist.

Wie kann „Raus aus dem Öl“ einfacher gelingen? Die gemeinsame Online-Veranstaltung der Programme klimaaktiv Missionzero Solutions und klimaaktiv Gemeinden brachte Akteure und Akteurinnen zusammen, um ihre Praxiserfahrungen in einem interaktiven Workshop miteinander auszutauschen. Gemeinsam wurden Erfolgsfaktoren, Hemmnisse und Schwierigkeiten sowie konkrete Praxiserfahrungen aus unterschiedlichen Regionen diskutiert.

Die Veranstaltung bot Gemeindevertretenden, e5-Beratern und Beraterinnen, KEM-Managern und KEM-Managerinnen sowie Energiebeauftragten, aber auch Verantwortlichen der Bundes- und Landesverwaltungen die Möglichkeit, ihre Sicht auf die Umsetzung von „Raus aus dem Öl“ in Gemeinden und Regionen einzubringen.

In einem zweiten Block berichteten Vortragende von ihren Praxiserfahrungen zu „Raus aus dem Öl“. Hierbei wurde die Missionzero der Gemeinde Silbertal in Vorarlberg durch Christoph Breuer der Kairos OG vorgestellt, der seine Beobachtungen zu den „low-hanging-fruits“, aber auch den Herausforderungen und Innovationen in den Aktionsfeldern Wärmeversorgung und Mobilität für Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinde und Gäste teilte.

Herbert Tretter von der Österreichischen Energieagentur berichtete über die „Rund-um-Sorglos-Pakete“ als Lösung für den Ölkesseltausch, wobei diese auch kritisch hinterfragt werden sollte. Zudem stellte der Experte das Europäische Horizon 2020 Projekt „REPLACE“ vor, welches darauf abzielt, den Wechsel veralteter Heizsysteme in zehn europäischen Zielregionen zu forcieren.

Peter Haftner vom Programm klimaaktiv Erneuerbare Wärme zeigte Learnings aus den erfolgreichen Raus-aus-Öl-Piloten in Niederösterreich auf. Diese umfassten Erfahrungen mit dem Info-Paket für Pilotgemeinden zur Umwerbung des Ölausstiegs, ein Entscheidungshilfe-Paket, also der kostenlosen Beratung durch Erneuerbare Wärme Coaches sowie das Sorglos-Ausstiegs-Paket, welches Hilfe bei Förderungen und Finanzierungen bietet.

Schon gewusst?

Der klimaaktiv Umstellungsrechner Hexit gibt eine gute Orientierung zur Kostenabschätzung und Einsparung von CO2-Emissionen: www.klimaaktiv.at/hexit

Kontakt

Lorenz Strimitzer / Gregor Thenius
Österreichische Energieagentur
Austrian Energy Agency
Mariahilfer Straße 136, 1150 Wien
Telefon: +43 (0)1 586 15 24-135 / 145

E-Mail: lorenz.strimitzer@energyagency.at / gregor.thenius@energyagency.at

Veröffentlicht am 23.03.2021