Förderangebot für Gemeinden

Die Umweltförderung im Inland (UFI) bietet neben Betrieben auch Gemeinden und gemeindeeigenen Betrieben einen Umsetzungsanreiz für Maßnahmen, die positive Umwelteffekte bewirken.

Österreich bekennt sich klar zu den internationalen Klimazielen. Die Umweltförderung im Inland ist das zentrale Förderungsinstrument des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), wenn es um den Schutz der Umwelt geht.

Die UFI bietet neben Betrieben auch Gemeinden und gemeindeeigenen Betrieben einen Umsetzungsanreiz für Maßnahmen, die positive Umwelteffekte bewirken, insbesondere CO2-Reduktionen und Energieeinsparungen, wie der Nutzung erneuerbarer Energieträger, die Steigerung der Energieeffizienz, Mobilitätsmaßnahmen aber auch Projekte zur Vermeidung und Verringerung von Luftschadstoffen, Lärm oder gefährlichen Abfällen.

Das Förderungsangebot ist sehr breit aufgestellt und reicht vom Heizungstausch über die Gebäudesanierung bis zur Modernisierung der öffentlichen Beleuchtung. Die Kommunalkredit Public Consulting (KPC), die Abwicklungsstelle der UFI, verzeichnet auch dieses Jahr wachsende Antragszahlen.

Einen Überblick erhalten Sie auf der Website der KPC:

Förderungen für Gemeinden

Veröffentlicht am 29.04.2020