Ökologie trifft Design - Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen im Tourismusbereich

Mit einer Fachveranstaltung zum Themenbereich NAWARO's in Hotellerie und Tourismus setzte das Programm nawaro markt  neue Akzente.

Am Wiener Kahlenberg mit einem weiten Blick über die Weinberge wurde der Ausblick in die Zukunft diskutiert. Im Fokus der Fachveranstaltung standen moderne und zeitgemäße Architektur vereint mit ökologischen Baustoffen und Materialien.

Referenten aus dem Bereich Holzbau, Bauökologie und Hotellerie diskutierten über den innovativen Einsatz nachwachsender Rohstoffe für Designelemente und Bauprodukte. So wurde Schafwolle als Dämmstoff, der für ein angenehmes, natürliches Raumklima sorgt, vorgestellt. Die Anwendungsbereiche der Produkte sind vielfältig, vom klassischen Neubau bis hin zu Sanierungs- Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen. Ein schönes Beispiel hierzu ist das fast vollständig aus Holz errichteteFamilienhotel in Weimar, eröffnet 2012, das funktionelles Design mit ökologischer Bauweise verbindet.

Im Bereich Dekor und Inneneinrichtungwurde gezeigt,  wie vielfältig verschiedene Naturstoffe, beispielsweise Heublumen oder Schilf vom Neusiedler See, genutzt werden können.

Innovative Produktentwicklungenzeichnen sich auch bei klassischen Produkten für den Spa Bereich ab. Nawaro Reststoffe aus Trauben- bzw. Hollundertrester werden zu hochwertiger Kosmetik verarbeitet und in führenden österreichischen Hotels angeboten.

Veröffentlicht am 03.12.2015