Sanierungsoffensive 2019

Nawaros und thermische Gebäudesanierung - die umfassende Sanierung für Betriebe berücksichtigt Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen.

Aus den Mitteln der Umweltförderung im Inland (UFI) werden durch das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) Maßnahmen zur Verbesserung des Wärmeschutzes von betrieblich genutzten Gebäuden gefördert, die älter als 20 Jahre sind. Die Höhe der Förderung ist dabei abhängig von der Sanierungsqualität und zielt auf die Reduktion des Energieverbrauchs und der Treibhausgasemissionen.

Unter förderungsfähige Projektteile fallen auch Fassadenbegrünungen sowie extensive Dachbegrünungen. Für die signifikante (mindestens 25%) Nutzung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen besteht die Möglichkeit eines Zuschlags von 10%.

Alle Informationen zur Antragstellung sind auf der Website der Kommunalkredit Public Consulting (KPC) abrufbar: https://www.umweltfoerderung.at/betriebe/sanierungsoffensive-2019.html

Für Privatpersonen wurde aufgrund der großen Nachfrage die Förderaktion „Raus aus dem Öl“ am 23. September 2019 aufgestockt und verlängert. Der Fokus der Förderung liegt auf dem Kesseltausch mit bis zu 5.000 Euro im Einfamilienhaus bzw. maximal 1.000 Euro im mehrgeschoßigen Wohnbau.

https://www.umweltfoerderung.at/index.php?id=618

Veröffentlicht am 25.09.2019