Wärmepumpen nutzen erneuerbare Umweltwärme

Wärmepumpen sind technologisch weitgehend ausgereift und am Markt bestens eingeführt und etabliert und sind vielseitig einsetzbar - sowohl im Einfamilienhaus als auch in der Industrie.

Wärmepumpen kommen besonders im Bereich der Einfamilienhäuser zur Anwendung. Sie werden im zunehmenden Maße aber auch für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern und Nichtwohngebäuden, wie z.B. Büro-, Gewerbe- und Industriegebäuden, interessant. Zudem werden sie verstärkt mit anderen Technologien wie beispielsweise solarthermischen Anlagen kombiniert.

Die Wärmepumpentechnologie zeichnet sich vor allem hinsichtlich ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten aus. So können Wärmepumpen eingesetzt werden:

  • Zum Heizen, zur Warmwasserbereitung und zum Kühlen (Einfamilien-, Mehrfamilienhaus, Büro- und Dienstleistungsgebäude, Tourismus)
  • zur Warmwasserbereitung und zur Entfeuchtung (Schwimmbad, etc.)
  • zum Heizen, zur Warmwasserbereitung und zur Wohnraumlüftung (in gut gedämmten Gebäuden wie z.b. Niedrigenergiehäusern)
  • zur Bereitstellung von Prozesswärme in der Industrie
  • zur Nutzung von Ab- bzw. Restwärme in der Industrie
Veröffentlicht am 05.11.2019

Kontakt

Ing. Wilhelm Schlader Energieinstitut Vorarlberg
Stadtstrasse 33 / Campus V
6850 Dornbirn
Telefon: +43 5572 31 202 DW 82
Webseite