Energieraumplanung – Ein Schlüssel zur Energiewende?

Am 1. Juli 2016 fand in Salzburg der erste Round Table Brunch der SMART CITY Salzburg Initiative statt.

Über 60 % der Treibhausgasemissionen der Stadt Salzburg werden durch den Wärmeenergieverbrauch verursacht. Sowohl Stadt als auch Land Salzburg haben sich zu einer deutlichen Reduktion verpflichtet. Trotz der großen Fortschritte im Bereich der Gebäudeeffizienz bleiben zentrale Fragen offen. In der Wärmeversorgung ist sowohl im Bestand als auch im Neubau eine Wende einzuleiten. Nachhaltige Versorgungskonzepte für ganze Areale sind gefragt, Netzlösungen inklusive. Energieraumplanung, als Ansatz für die Planung der Energieversorgung von Gebieten, bietet effektive Möglichkeiten. Die nötigen rechtlichen Spielräume bestehen und erste Ansätze werden von der SMART CITY Salzburg und anderen innovativen Kommunen vorangetrieben. Doch im Hinblick auf die Erreichung der Klimaziele ist das erst der Anfang. Die Energierichtpläne der Schweiz weisen den Weg.

Gemeinsam mit über 40 EntscheidungsträgerInnen und ExpertInnen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft wurde deshalb beim ersten Round Table Brunch der SMART CITY Salzburg Initiative über die Potenziale und Möglichkeiten der Energieraumplanung im Bereich der Wärme diskutiert.

Mit dem Bericht zur Umsetzung der Energierichtpläne und den damit verbundenen Erfahrung hat Ulrich Nyffenegger, Vorsteher des Amtes für Umweltkoordination und Energie des Kantons Bern, interessante Denkanstöße aus der Schweiz eingebracht. In der breiten Diskussionen zu technologischen Möglichkeiten, Wirtschaftlichkeit, rechtlichen sowie organisatorischen Optionen aber auch in Salzburg schon bestehenden Projekten sind Fäden zusammengeführt aber auch neue Fragen aufgeworfen worden. Sie bilden wichtige Quelle für die weitere Arbeit am Thema Energieraumplanung – für die Smart City Salzburg und darüber hinaus.

Der Vortrag von Dipl.-Ing. Ulrich Nyffenegger sowie eine zusammenfassender Bericht der Veranstaltung stehen im Downloadbereich zur Verfügung.

 

Die Veranstaltung wurde organisiert von:

  • SMART CITY Salzburg Team

  • Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen

  • klimaaktiv

  • Im Rahmen von Forschungsprojekten der FFG

Veröffentlicht am 22.08.2016

Kontakt

Dipl.-Ing. Helmut Strasser SIR, Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen
Schillerstraße 25, Stiege Nord
5020 Salzburg
Webseite