Nachlese - Mitteleuropäische Biomassekonferenz 2017

Mit über 1.000 Teilnehmern aus 40 Ländern fand Ende Jänner 2017 die fünfte Mitteleuropäische Biomassekonferenz (CEBC) in Graz statt. Das Programm klimaaktiv energieholz war vor Ort vertreten.

In einem dichten Programm konnten sich die Teilnehmer zu neuen Forschungsergebnissen, Technologien, Marktentwicklungen, Systembetrachtungen und vielen weiteren interessanten Themen umfassend informieren. Das Programm klimaaktiv energieholz stand vor Ort mit Beratung und Informationen zur Verfügung.

Auch das Thema Wertschöpfung und Beschäftigung der Bioenergienutzung wurde intensiv diskutiert. In der Präsentation einer Studie der Österreichischen Energieagentur (AEA) wurde dargelegt, dass die Nutzung fester Biomasse in Ökostromanlagen seit Inkrafttreten des Ökostromgesetzes einen wichtigen volkswirtschaftlichen Beitrag geleistet hat. Dennoch steht die Branche vor dem Hintergrund gesetzlicher Neuregelungen vor Herausforderungen.

Trotz eines teilweise herausfordernden Umfelds für die Bioenergienutzung in Österreich zeigte das Engagement internationaler Akteure auf der CEBC, dass Bioenergie weltweit ein großes Wachstumspotenzial hat. Als Beispiel können etwa Pellets angeführt werden – in Europa wird insgesamt mit einem starken Wachstum am Markt für Industriepellets gerechnet. Insbesondere in Osteuropa konnten in den letzten Jahren Produktionskapazitäten aufgebaut werden. Wie das Side-Event „New Markets – Africa meets EU“ ergab, besteht in vielen Teilen der Welt und vor allem in Afrika großes Interesse an Pellets als Ersatzbrennstoff für z.B. Holzkohle.

Darüber hinaus unterzeichneten der Weltbiomasseverband, der Europäische Biomasseverband sowie die nationalen Verbände aus Österreich, Deutschland, Italien, Slowenien, Kroatien und Serbien auf der Mitteleuropäischen Biomassekonferenz die „Grazer Deklaration“, in der Sie Ihre Forderungen an die EU-Energiepolitik zusammenfassen. Schlüsselforderungen sind demnach die Halbierung des fossilen Energieverbrauchs in der EU bis 2030, der Ausstieg aus der fossilen Stromerzeugung, die Forcierung aller erneuerbarer Energieträger sowie die Verdoppelung des Bioenergieeinsatzes.

Sämtliche Vorträge in den jeweiligen Themenbereichen sowie der Tagungsband stehen als PDF zum Download zur Verfügung.

Veröffentlicht am 23.03.2017