Förderaktion „Solarthermie – solare Großanlagen“

Ausschreibung zur Förderaktion „Solarthermie – solare Großanlagen“ des Klima- und Energiefonds aufgrund der großen Nachfrage der vergangenen Jahren mit 25. April 2017 gestartet!

Aufgrund der erfolgreichen Ausschreibungen der vergangenen Jahre startete mit 25. April 2017 die Neuauflage der Förderaktion des Klima- und Energiefonds „Solarthermie – solare Großanlagen“.

Das Programm zielt dabei auf thermische Solaranlagen mit einer Dimension von 100m² bis 10.000m² Kollektorfläche in folgenden vier Schwerpunkten ab:

  1. Solare Prozesswärme in Produktionsbetrieben
  2. Solare Einspeisung in netzgebundene Wärmeversorgungen
  3. Hohe solare Deckungsgrade in Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben
  4. Neue Technologien und innovative Ansätze (hier können Kollektorflächen zwischen 50m² und 500m² eingereicht werden)

Der Fördersatz liegt bei Anlagengrößen bis 2.000m²  bei 40 % der umweltrelevanten Mehrinvestitionskosten zuzüglich 5% KMU-Zuschlag. Für Anlagengrößen ab 2.000m² bis 5.000m²  liegt der anteilige Fördersatz bei 30 %. Für größere Anlagen werden ab 5.001m²  anteilig 20 % der umweltrelevanten Mehrkosten als Fördersatz berechnet.

Förderart: Nicht-rückzahlbarer Investitionszuschuss
Einreichfrist: 22. September 2017, 17 Uhr (Online-Einreichung)
Operative Abwicklung: KPC – Kommunalkredit Public Consulting GmbH (umwelt@kommunalkredit.at, Tel. 01/316 31-723)

Vor der Einreichung eines Projektes ist ein Beratungsgespräch mit Experten der Begleitforschung verpflichtend. Für die Anmeldung zum Beratungsgespräch kontaktieren Sie die Infohotline unter 03112/58860.

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter: www.klimafonds.gv.at

Veröffentlicht am 20.07.2017