Best Practice: Zusammenschluss mehrerer Fernwärmenetze

Durch den Zusammenschluss mehrerer Fernwärmenetze konnten ohne Leistungsausbau zusätzliche Abnehmer angeschlossen werden.

Die EnergieWerk Ilg GmbH schafft durch den Zusammenschluss mehrerer Fernwärmenetze in Dornbirn einen Wärmeverbund aus mehreren Heizzentralen, der über ein 3 km langes Leitungsnetz 36 Wärmeabnehmer mit einem Jahresverbrauch von 3.500 MWh versorgt.

Der Zusammenschluss ermöglicht einen gestaffelten Einsatz der Kesselanlagen. Ein Teil des Netzes, in dem es keine Reserven mehr gab, kann so im Winter unterstützt werden. Außerdem kann das gesamte Netz im Sommer ohne Nutzung des fossilen Kessels betrieben werden, unter anderem durch Nutzung von Abwärme.

Kontakt: Bernhard Ilg, EnergieWerk Ilg GmbH, info@biomassehof.at

Veröffentlicht am 12.12.2017