Endlager

Der Gärrest bzw. die Biogasgülle wird in der Regel auf den Biogasanlagen in sogenannten Endlagern bis zur Ausbringung auf die Felder gelagert.

Neben dem Biogas fällt im Rahmen des Fermentationsprozesses auch ein nährstoffreiches, organisches Nebenprodukt an, das je nach Art der eingesetzten Substrate als Biogasgülle oder als Gärrest bezeichnet wird. Die Lagerung der Gärreste erfolgt in sogenannten Endlagern zur Ausbringung auf die Felder.


Die Fermentationsrückstände werden ähnlich den flüssigen Wirtschaftsdüngern Gülle und Jauche auf die Nutzflächen zur Nährstoffversorgung unterschiedlichster Kulturpflanzen ausgebracht. Es wird dabei eine Logistik und Ausbringungstechnologie eingesetzt, die es ermöglicht die Fermentationsrückstände bodennah beispielsweise mit sogenannten Schleppschauchverteilsystemen in die Vegetation auszubringen. Um den Nährstoffkreislauf möglichst schließen zu können ist es sehr wichtig, die Fermentationsrückstände bedarfsgerecht in die Pflanzenbestände auszubringen.

 

Veröffentlicht am 21.01.2021