IEA Bioenergy Task 37 – Renewable Gas Report

Der vor kurzem von der IEA Bioenergy Task 37 veröffentlichte Report dreht sich voll und ganz um erneuerbare Gase und deren Beitrag zu einer zukünftig vollständig defossilisierten Welt.

Der vor kurzem von der IEA Bioenergy Task 37 veröffentlichte Report dreht sich voll und ganz um erneuerbare Gase und deren Beitrag zu einer zukünftig vollständig erneuerbaren Welt. Nachhaltige, erneuerbare gasförmige Brennstoffe werden benötigt, um den riesigen Markt zu ersetzen, der Erdgas und die bevorstehende Nachfrage in neuen Energiesystemen einnimmt. Ein Schwerpunkt wird dabei auf jene Sektoren gelegt, welche als schwierig zu defossilisieren gelten:  Hochtemperaturwärme für die Industrie, Landwirtschaft, Schwertransport, Düngemittel- und Chemieproduktion.

Der Bericht identifiziert mehrere Maßnahmen, um die zukünftige Entwicklung von erneuerbaren Gassystemen zu optimieren. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die bestehende Erdgasinfrastruktur gelegt und welchen Beitrag diese beim Transport und der Bereitstellung von grünem, erneuerbarem Gas leisten kann. Aber nicht nur die Rolle der bereits verfügbaren Infrastruktur, auch die Erstellung von Fahrplänen für die Entwicklung erneuerbarer Gase, einschließlich der Verfügbarkeit von Substraten, der Entwicklungskosten und definierte zeitspezifische Ziele werden im Bericht thematisiert. Weiters werden mögliche Maßnahmen, wie etwa die Einführung eines Quotensystems, die Bereitstellung von Anreizen und Reduzierung von technischen und regulatorischen Barrieren für einen langfristigen Betrieb der erneuerbaren Gasindustrie sowie die Auswirkungen von CO2-Steuern im Bericht behandelt. Weitere Ausführungen können dem vollständigen Bericht (siehe Links) entnommen werden.

Veröffentlicht am 01.02.2022