Biomethan von Erdgasabgabe befreit

Am Ende der Legislaturperiode wurde eine lang gehegte Bitte der Biogasbranche erfüllt, das Erdgasabgabegesetz wurde dahingehend geändert, dass in Zukunft für in das Erdgasnetz eingespeistes Biomethan keine Erdgasabgabe fällig wird.

Denn für in das Gasnetz eingespeistes Biomethan war die Erdgasabgabe in der Höhe von 0,066 €/m³ zu entrichten. Das Erdgasabgabengesetz wurde nun dahingehend geändert, dass diese Abgabe rückvergütet werden kann. Um diese Steuerrückvergütung geltend machen zu können, muss das eingespeiste Biomethan den Nachhaltigkeitskriterien der Kraftstoffverordnung entsprechen.  

Quellenangaben:

  • Erdgasabgabengesetz 1996: BGBl. Nr. 201/1996 i.d.F. BGBl. I Nr. 103/2019
  • Kraftstoffverordnung 2012: BGBl. II Nr. 398/2012 i.d.F. BGBl. II Nr. 86/2018
Veröffentlicht am 08.11.2019