Biomethan in kleinen Biogasanlagen erzeugen

Die Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität durch Abtrennung von CO2 sowie weiteren Nebenbestandteilen rechnet sich vielfach erst bei größeren Biogasanlagen.

Damit auch kleinere bestehende Biogasanlagen erfolgreich auf Biomethanproduktion umstellen können, untersuchen mehrere Forschungsinstitute die Möglichkeit der Methanisierung des im Biogas enthaltenen Kohlenstoffdioxids. Im Verbundvorhaben soll dabei das biogene CO2 mittels katalytischen Verfahren und erneuerbarem Wasserstoff zu erneuerbarem Biomethan gewandelt werden. Die Elektrolyse will man dabei nur zu Zeiten mit Überschuss an erneuerbaren Strom betreiben. Ermöglicht werden sollte dies durch entsprechende Gasspeichervolumina direkt in den Biogasanlagen.

Ein ähnliches Verfahren entwickelt auch die Firma Krajete aus Oberösterreich. Hier soll das CO2 unter hohem Druck und hoher Temperatur durch Archäen in Biomethan umgewandelt werden.

Veröffentlicht am 20.05.2020